Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Verwaltungsstelle: Zeitplan für Sanierung ist fraglich

Wolfsburg-Fallersleben Verwaltungsstelle: Zeitplan für Sanierung ist fraglich

Fallersleben. Der von der Stadt in Aussicht gestellte Zeitplan für die Sanierung der Fallersleber Verwaltungsstelle gerät offenbar ins Wanken.

Voriger Artikel
Warten an der Radweg-Baustelle: Arbeiten dauern bis Anfang August
Nächster Artikel
Volkskönig auf Dänemark-Tour

Verwaltungsstelle Fallersleben: Entgegen der ursprünglichen Planung wird die Sanierung in diesem Jahr wohl nicht mehr beginnen.

Quelle: Photowerk (bs)

Laut Informationen des Ortsrates sieht die Stadt derzeit keine Kapazitäten, mit den Arbeiten wie geplant noch in diesem Jahr zu beginnen. Mit einer entsprechenden mündlichen Aussage wollen sich die Fraktionen aber nicht abfinden.

Eigentlich schien alles klar. Im November beschloss der Rat die 1,6 Millionen Euro teure Maßnahme samt Einbau eines Fahrstuhls. Für den Baubeginn hatte die Verwaltung den Herbst dieses Jahres in Aussicht gestellt. Doch nun sickerte in den Ratsfraktionen die Info durch, dass daraus wohl nichts wird. Aufgrund der Fülle an Bauprojekten seien derzeit schlichtweg keine Kapazitäten da. Ein Zeitpunkt, wann die Arbeiten starten, wurde nicht genannt.

Im Ortsrat reagiert man auf die drohende Verzögerung mit Unmut. Da die Arbeiten im laufenden Betrieb durchgeführt werden müssen, dauern sie ohnehin mehrere Jahre, ursprünglich sollte 2016 alles fertig sein. „Immer neue riesengroße Bauprojekte werden begonnen, während sich dieses Gebäude in einem desolaten Zustand befindet. Da muss die Stadt auch mal andere Prioritäten setzen“, kritisiert Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist.

Um seiner Forderung nach einer zügigen Umsetzung Nachdruck zu verleihen, setzte der Ortsrat die Maßnahme jetzt nochmals auf seine Prioritätenliste für den Haushalt. Weist: „Das Dach ist marode und das Holz der Fensterrahmen kann man mit dem Finger durchbohren. Wenn wir jetzt einen harten Winter bekommen, leidet die Substanz noch mehr und man verbraucht jede Menge Energie. Auch das sollte man berücksichtigen.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016