Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsberuhigung Westerstraße: „Von Zeiträumen war nie die Rede“

Wolfsburg-Fallersleben Verkehrsberuhigung Westerstraße: „Von Zeiträumen war nie die Rede“

Fallersleben. Das Thema Verkehrsberuhigung in der Westerstraße kommt in Fallersleben nicht zur Ruhe. Vertreter der Fördergemeinschaft Blickpunkt hatten am Dienstagabend betont, der Ortsrat hätte in einem Vorgespräch von einer Art Testphase der neuen Einbahnstraßenregelung über wenigen Wochen gesprochen (WAZ berichtete). Das wies Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist gestern zurück. „Die Situation soll beobachtet werden. Von Zeiträumen war aber nie die Rede“, sagt sie.

Voriger Artikel
Blickpunkt: Westerstraße sorgt weiter für Diskussion
Nächster Artikel
Antrag: Neue Halle auch für Mörse

Verkehrsberuhigung in der Westerstraße: Der Ortsrat wies gestern zurück, dass in einem Gespräch mit dem Blickpunkt-Vorstand von einer Probephase von wenigen Wochen die Rede gewesen sein soll.

Quelle: Foto: Hensel

Henning Ernst, CDU-Ortsrats- und Blickpunkt-Mitglied, hatte sich gewundert, als Vorstand Otto Saucke von vier bis sechs Wochen sprach, in denen die neue Regelung probeweise eingerichtet werden soll. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so kommt. Die Zeit ist viel zu kurz“, stellte er klar. Saucke reagierte sauer: „Dann soll man uns das nicht so sagen. Nur deshalb sind wir ruhig geblieben.“

Die WAZ fragte gestern bei Weist nach. Nach Rücksprache mit SPD-Fraktionssprecher Eckhard Krebs, der bei dem Gespräch ebenfalls anwesend war, versicherte sie, dass nie über Zeiten gesprochen wurde.

Alle Details zu der Maßnahme werden am Donnerstag, 6. Februar, um 19 Uhr bei der Bürgerinformationsveranstaltung im Hoffmannhaus vorgestellt. Dann sind auch die Poller Thema, mit denen das wilde Parken im Straßenbereich Denkmalplatz/Westerstraße verhindert werden soll. Der Blickpunkt wies darauf hin, dass die Poller nicht zementiert, sondern entfernbar sein müssen, um die Flächen für Veranstaltungen nutzen zu können. „Dessen ist sich der Ortsrat durchaus bewusst“, so Weist, ohne vorab näher darauf einzugehen.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016