Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Vandalismus: Neuer Maibaum für Mörse

Wolfsburg-Mörse Vandalismus: Neuer Maibaum für Mörse

Mörse. Die Befürchtungen der Mörser Dorfgemeinschaft haben sich bewahrheitet: Der Schaden durch Vandalismus am neuen Maibaumstamm (WAZ berichtete) ist so schwer, dass ein neuer benötigt wird. Ob dieser rechtzeitig bis zum nächsten Frühjahr aufgestellt werden kann, ist jedoch fraglich.

Voriger Artikel
Kartoffel-Sonntag steigt morgen
Nächster Artikel
Tag der offenen Tür: Suchthilfe stellte sich vor

Krisensitzung am Maibaum: Die Mörser Vereine wollen jetzt einen ganz neuen Stamm aus dem Forst. Unbekannte hatten den Mast angesägt.

Quelle: Photowerk (mv)

Diese Hiobsbotschaft verkündete Ulf Geffers, Vorsitzender der Mörser Dorfgemeinschaft, auf dem außerplanmäßigen Treffen der Vertreter aller Mörser Vereine am Samstag. Das Risiko, dass der Maibaum umknickt, sei einfach zu groß, so Geffers. „Der Schnitt geht zu weit in die Mitte. Die Stabilität des Baumes kann nicht mehr gewährleistet werden“, klagte der Vorsitzende weiter.

Es steht daher fest: Mörse braucht einen neuen Stamm für das kommende Maibaumfest - und das so schnell wie möglich. „Wir sind bereits in Kontakt mit der Stadtförsterei. Spätestens zum Ende des Herbstes benötigen wir einen neuen Baum“, erklärte Geffers. Ansonsten könnte es passieren, dass sich die Mörser im neuen Jahr mit dem ungeliebten alten Maibaum begnügen müssen.

klm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände