Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Unbekannter spricht Jungen (9) auf Schulweg in Mörse an
Wolfsburg Fallersleben Unbekannter spricht Jungen (9) auf Schulweg in Mörse an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 14.04.2018
Einmündung Herzbergweg/An der Lehmkuhle in Mörse: Hier hat ein unbekannter Mann am Donnerstagmittag einen Grundschüler angesprochen. Quelle: Gero Gerewitz/Archiv
Mörse

 Der Neunjährige befand sich mit seinem Roller auf dem Heimweg von der Grundschule. Er machte alles richtig und fuhr davon.

Laut Polizei ereignete sich der jüngste Vorfall an der Einmündung An der Lehmkuhle/Herzbergweg. Demnach hat der Unbekannte das Kind aus einem silberfarbenen Fahrzeug, vermutlich einem Skoda Yeti, mit den Worten „Hey, bleib mal stehen“ angesprochen. Der Junge ging nicht darauf ein, sondern setzte seinen Weg fort. Zu Hause angekommen, berichtete der Neunjährige seinem Vater von der Situation, der sich daraufhin an die Polizei wandte. Nach der Beschreibung des Kindes soll es sich bei dem Unbekannten um einen älteren Mann, 1,75 bis 1,80 Meter groß, mit grauem Haarkranz und grauen Koteletten gehandelt haben.

Erst am vorvergangenen Donnerstag hatte ein Unbekannter an der Grundschule in Ehmen versucht, ein Mädchen ins Auto zu locken. Wie bereits in der vergangenen Woche die Grundschule in Ehmen, reagierte auch die Grundschule Mörse umgehend auf den Vorfall.

In einem Schreiben von Rektor Jan Wonszak, das gestern an alle Eltern ging, berichtete er von der Bitte an die Polizei, stärkere Präsenz an der Schule zu zeigen. Weiter heißt es als Appell an die Eltern: „Wichtig ist es, bei den Kindern keine Angst zu schüren. Sie als Eltern und wir als Schule müssen weiterhin gemeinsam die Kinder stark für solche Situationen machen.“ Nach Wonszaks Darstellung soll sich der Vorfall an der Einmündung Herzbergweg/Hattorfer Straße ereignet haben.

„Die Polizei nimmt den Vorfall sehr ernst und appelliert an Eltern, ihre Kinder auf mögliche Gefahrensituationen vorzubereiten“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus. Die Ermittler hoffen auf Zeugenhinweise zu dem Vorfall unter Telefon 05361/46460.

Von Jörn Graue

Die majestätische Allee am Mittellandkanal bei Fallersleben wächst weiter. In diesem Jahr stammt der Baum von der Ortsbürgermeisterin in ihrer Funktion als Bürgerkönigin. Beim Volks- und Schützenfest im Juni gibt’s die nächste Lizenz zum Pflanzen.

13.04.2018

Der Sportverein in Ehmen plant die Sanierung seiner fünf Tennisplätze für 170.500 Euro. Zuschüsse sind beantragt. Doch es gibt noch einiges zu klären.

15.04.2018

Die Wohnungsnot in Wolfsburg scheint sich aufs Tierreich auszuweiten. Das Mehrgenerationenhauses an der Plantage in Hattorf ist bei Vögeln gerade in heiß begehrt. Doch das ist nicht nur ein Grund zur Freude.

15.04.2018