Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Umfrage: Das sagen Bürger zur neuen Verkehrsregelung

Wolfsburg-Fallersleben Umfrage: Das sagen Bürger zur neuen Verkehrsregelung

Fallersleben. Die Parkverhältnisse während des Wochenmarkts waren mit ein Grund für die Änderung der Verkehrsführung in der Fallersleber Altstadt (WAZ berichtete). Gestern fand zum ersten Mal seit Einführung der Einbahnstraßen-Regelung wieder ein Markt auf dem Denkmalplatz statt. Die WAZ fragte dort nach, wie Passanten die Situation beurteilen.

Voriger Artikel
Fortbildung bei der Feuerwehr
Nächster Artikel
Wehr probt den Ernstfall: Vier Übungen an einem Tag

Neue Einbahnstraße: Während vor dem Denkmalplatz die Autos rangierten, blieb die Verbindungsstraße frei.

Quelle: Photowerk (amü)

Seit der vergangenen Woche sorgen zusätzlich zur neuen Verkehrsregelung Poller dafür, dass auf den Fußwegen niemand parken kann. Die Folge: Vor dem Denkmalplatz rangierten viele auf der Suche nach Stellplätzen, viele wichen gleich auf den Parkplatz am Hoffmannhaus aus. Die Reaktionen waren gemischt.

Margit Fliegner (61): „Ich finde es unmöglich. Das wäre gar nicht nötig gewesen und es ist nicht gut für die anliegenden Geschäfte.“

Luise Bortz (79): „Sonst wussten Fußgänger gar nicht, wohin, weil alles zugeparkt war. Ich finde es positiv.“

Gianluca Delfini (39): „Ich war perplex, als ich hier kurz parken wollte, um ein Paket bei der Poststelle abzugeben. Es beruhigt wahrscheinlich die Verkehrssituation, aber für die Händler ist es vielleicht von Nachteil.“

Rosemarie Gey (70): „Es ist ein fürchterliches Theater! Vor ein paar Jahren gab es ja schon mal so einen Versuch, das haben sie aber wieder rückgängig gemacht.“

Heinrich Lange (81): Ich fahre nicht Auto, deshalb ist es mir eigentlich egal - aber immerhin sind die Fußwege frei.“

Dagmar Lechner (55): „Ich find‘s toll! Mich hat es immer genervt, wenn alles zugeparkt war.“

Die Marktbeschicker halten sich mit Kommentaren noch zurück. Sie wollen warten, wie sich der Betrieb in den nächsten vier Wochen entwickelt.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3