Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Terror am Telefon: Sülfelderin genervt

Wolfsburg-Fallersleben Terror am Telefon: Sülfelderin genervt

Sülfeld. Terror am Telefon: Ständig rufen offensichtlich Trickbetrüger bei Marianne Reinhardt (78) an. „Ich falle nicht darauf herein“, betont die resolute Sülfelderin. „Aber viele andere - ich will sie warnen.“

Voriger Artikel
TSV Sülfeld verlieh Sportabzeichen
Nächster Artikel
Almke: Schon vier Brandeinsätze im neuen Jahr

Bei ihr sind Betrüger an der falschen Adresse: Marianne Reinhardt aus Sülfed fällt nicht auf die Trick-Anrufe rein. Jetzt will sie andere warnen.

Quelle: Foto: Hensel

Reinhardt klagt: „Ständig quatschen sie mir das Telefon voll.“ Meistens ist es eine Nummer aus der Türkei. Die Maschen der Anrufer sind immer ähnlich: „Sie haben gewonnen“, behauptet der Anrufer, oder „Wir bringen eine Waschmaschine vorbei, die hat Ihr Mann bestellt.“

Doch mit dieser Masche sind sie bei Reinhardt an der falschen Adresse: „Sie sind ein Betrüger, habe ich denen gesagt“, berichtet die 78-Jährige. Die Reaktionen darauf waren unterschiedlich: Einer legte direkt auf, ein anderer wurde unverschämt. Reinhardt weiß, dass viele Angerufene auf diese fiese Masche hereinfallen, aber die Rentnerin ist resolut: „Mit mir können diese Kasper das nicht machen.“ Trotzdem nerven die Anrufe. Deshalb hat Reinhardt die Polizei eingeschaltet. „Wenn die nochmal anrufen, explodiere ich“, schimpft sie.

Bei der Polizei sind solche Gewinnversprechen aus der Türkei bekannt. Sprecher Thomas Figge rät: „Die Finger davon lassen!“ Jeder müsse wissen, an welchen Gewinnspielen er teilgenommen oder was er bestellt hat. Und: „Seriöse Firmen rufen nicht an, sie melden sich schriftlich.“ Keine Firma habe zudem etwas zu verschenken. Figge mahnt: „Den Anrufern keinen Glauben schenken.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände