Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Technik-Modelle sind Buko Schneiders Hobby

Wolfsburg-Mörse Technik-Modelle sind Buko Schneiders Hobby

Mörse. Ferngesteuerte Modelle aller Arten sind Buko Schneiders Leidenschaft. Der Mörser hat inzwischen ein richtiges kleines Museum - mit Modellautos, -booten und -hubschraubern. Inzwischen gehören auch mit Digitalkameras ausgestattete Quadrocopter zu seiner Sammlung.

Voriger Artikel
Schmetterlingstag im Kerksiek: Infos und Rallye
Nächster Artikel
500 Schüler beim Markt der Möglichkeiten

Mit diesem Auto fing Schneiders Leidenschaft an: Ein batteriebetriebener Porsche.

Quelle: Manfred Hensel

„Mich fasziniert vor allem die rasante technische Entwicklung“, sagt Schneider. Seinen Lauf nahm diese besondere Leidenschaft, als er zwölf Jahre alt war. „Mein Onkel hat mir in Westberlin einen batteriebetriebenen Porsche mit mechanischer Fernsteuerung geschenkt“, erzählt der gebürtige Halberstädter. Es folgten jede Menge weitere funkferngesteuerte Verbrennerautos.

Doch es blieb nicht bei Autos. Modellschiffe testete er gern auf dem Detmeroder Teich. „Zur Entspannung“, wie Schneider sagt. Durch Kollegen bei Volkswagen kam er dann zu seinem ersten Motorsegler, für den er mit Unterstützung sogar die Funkfernsteuerung selbst zusammenlötete. Es folgten viele weitere Modellhubschrauber.

Neueste Errungenschaft sind einige Quadrocopter, die man mit einer Digitalkamera ausgestattet schweben lassen kann. Inzwischen hat Schneider im alten Heizungskeller seines Hauses ein richtiges Museum eingerichtet - mit allen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte. Auch der erste Modell-Porsche ist natürlich noch mit dabei.

Die Leidenschaft für Technik-Modelle kombiniert Schneider mit einem weiteren Hobby, der Filmerei. So hat er jedes seiner Modelle beim Ausprobieren gefilmt. Ein Video sorgt auch auf der Internetplattform Youtube für Furore: Unter dem Motto „Bukos Hubschrauber brennt“ beweist er, dass alte Modelltechnik gepaart mit neuester Reglertechnik bei einer Laufzeit von über acht Minuten eine schlechte Mischung ist.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände