Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben TV dreht bei Dampfmaschinen-Tüftler Ulrich Hintzler
Wolfsburg Fallersleben TV dreht bei Dampfmaschinen-Tüftler Ulrich Hintzler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 05.02.2019
Einblicke in die Welt eines Fallersleber Tüftlers: Mit seinen winzigen Dampfmaschinen verblüffte er immer die Fachwelt. Am Montag bekam Ulrich Hintzler Besuch von einem TV-Team von RTL. Quelle: Burkhard Heuer
Fallersleben

Seine letzten spektakulären Rekord-Einträge und die Fach-Vorträge bei der Dampfmaschinenmesse Sinsheim liegen zwar einige Jahre zurück, doch die Medien haben den Fallersleber Tüftler und vierfachen Guinnessbuch-Rekordhalter Ulrich Hintzler nicht vergessen. Immer wieder klopfen Fachzeitschriften an, um über die großartigen Mini-Dampfmaschinen des mittlerweile 86-Jährigen zu berichten. Und am Montag nun stand ein Fernsehteam von RTL vor der Tür, um die erfolgreiche Passion des ehemaligen VW-Konstrukteurs zu filmen.

„Wir haben von Hintzler gehört und waren sofort begeistert“

Redakteurin Michéle Förster sowie Clarissa Rieckmann (Ton) und Alexander Kruse (Kamera) waren aus Hannover angereist, einen Blick in die gläserne Schatztruhe Hintzlers in der Westerbreite zu werfen. Hier finden sich die Stücke, die seit Ende der 90er-Jahre die Fachwelt begeisterten: beispielsweise fünf funktionierende Dampfmaschinen im Gehäuse einer Taschenuhr – die kleinste 2,6 x fünf Millimeter klein –, ein etwas größeres Exemplar überwiegend aus reinstem Gold oder andere filigrane und handwerklich perfekt bearbeitete und wunderschön anzuschauende Kunstwerke, die schon zuvor in diversen Magazinen und TV-Reportagen ihrem Publikum als Attraktionen präsentiert wurden. Und das möchte auch der Sender RTL nun auf ihrer Nordwelle tun: „Wir haben von Hintzler gehört und waren sofort begeistert“, sagte Michéle Förster.

Tüftler tritt nach 23 Jahren ein wenig kürzer

Doch nach mittlerweile 23 Jahren im Rampenlicht tritt Ulrich Hintzler handwerklich kürzer, erzählt zwar gern von den Erinnerungen an schöne Zeiten, fährt aber nicht mehr zur größten Dampfmaschinenmesse, die von Sinsheim nach Karlsruhe verlegt wurde. „Das ist mir etwas zu weit“, sagt er.

So sind die wertvollen Uhrmacher-Drehbänke, Schweißapparate und anderes Werkzeug verwaist. „Es gibt nicht Neues der Technik, was mich interessiert“, erklärt Hintzler. Und ein Elektromodell kommt für ihn nicht in Frage: „Die Dampfmaschine hat ein Zeitalter geprägt“, so sagt er. Vom Elektroantrieb beispielsweise für Autos glaubt er das nicht.

Die kleinste Dampfmaschine ist noch geheim

Schon als Kind hat sich der in Westpreußen geborene Ulrich Hinzler für Dampfmaschinen interessiert. Damit nicht genug. „Ich habe aus allem, was ich auf unserem Bauernhof finden konnte, Maschinen konstruiert und gebastelt.“

Eine Leidenschaft, die er viele Jahre später gut gebrauchen konnte, als er den Beruf des Maschinenschlossers bei VW lernte und später zum Konstrukteur in der Forschung/Entwicklung fortbildete. Internationales Interesse erregte der Fallersleber Tüftler dann mit seinen winzigen Dampfmaschinen, mit denen er immer wieder die Fachwelt verblüffte. Immer kleiner und filigraner wurden sie. Erst als die Dampftechnik völlig ausgereizt war, stellte Ulrich Hintzler die Uhrmacher-Drehbank im Keller ab. Vorerst noch unter Verschluss hält Hintzler allerdings seinen kleinsten Dampfmaschinenwinzling. „Den hole ich erst als Trumpf aus der Schublade, wenn mir jemand meine Rekorde streitig machen will“, so der 86jährige mit einem Schmunzeln . bhe

Von Burkhard Heuer

Der Kultur- und Denkmalverein gibt seinen Terminplan für das Jahr 2019 bekannt. Auch Gäste aus dem Ausland sind bei Führungen mit Straßentheater in Fallersleben mit dabei.

04.02.2019

Nach zwei Jahren Pause konnte die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben am Samstag ihren beliebten Feuerwehrball wieder im Saal des Hoffmannhauses feiern. Mit 230 Gästen und einer tollen Stimmung wurde er ein voller Erfolg.

04.02.2019

Unterstützung für das Wolfsburger Tierheim in Sülfeld: Der Rewe-Markt in Westhagen hat dem Tierheim Futtermittel gespendet. Die Einrichtung ist auf Spenden dieser Art angewiesen ist.

03.02.2019