Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
TSG liegt weiter unter 900 Mitgliedern: „Das kann nicht unser Anspruch sein“

Wolfsburg-Mörse TSG liegt weiter unter 900 Mitgliedern: „Das kann nicht unser Anspruch sein“

Mörse. Auf ein aus sportlicher Sicht erfolgreiches Jahr blickte die TSG Mörse am Sonntagauf ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Sorgen bereitet dem Verein weiter der Mitgliederstand.

Voriger Artikel
Reife Leistung: VfB Fallersleben nahm 713 Sportabzeichen ab
Nächster Artikel
Zeugen beobachten mysteriöse Ufos

TSG Mörse: Im Rahmen der Hauptversammlung ehrte der Verein zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue.

Quelle: Photowerk (mv)

Den Abwärtstrend aus dem Jahr 2012 konnte die TSG zwar stoppen, mit 869 Mitgliedern den Stand jedoch annähernd halten. „Dies kann aber nicht unser Anspruch sein. Unser Ziel ist eine Zahl, die klar über 900 Mitgliedern liegt“, betonte TSG-Vorsitzender Michael Voß. Aktionen, mit denen der Verein gezielt Werbung in eigener Sache betreiben will, seien bereits in der Planung.

Unzufrieden sind die Mörser auch mit der ungewissen Situation um die Mehrzweckhalle. Der Ortsratsantrag für einen Neubau erntete zwar Lob. Eine Antwort der Verwaltung stehe aber aus. Voß: „Wir brauchen eine verlässlich Planung.“

Sportlich gab es hingegen Grund zur Freude. Höhepunkt war die Teilnahme der Fußball-Altsenioren an der Deutschen Meisterschaft in Berlin, wo sich das Team um Trainer Peter Ament mit Hochkarätern wie Bayern München und Hansa Rostock messen durfte.

Veränderungen gab es derweil im Vorstand. Patrick Wötzel legte sein Amt als Schatzmeister aus beruflichen Gründen nieder. Sein Nachfolger ist der bisherige stellvertretende Vorsitzende Claus Schulmeister, dessen Amt wiederum Horst-Rüdiger Schmidt übernimmt. Auch Vereinsjugendleiter Horst Raddatz schied aus. Sein Nachfolger ist Sven Kroschewski.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände