Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Super-Sommer: 100.000. Besucher im Fallersleber Freibad
Wolfsburg Fallersleben Super-Sommer: 100.000. Besucher im Fallersleber Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 06.08.2018
Der 100.000. Besucher: Marco Adolph erkundet mit seinem Sohn Timóteo das Fallersleber Freibad. Quelle: Andrea Müller-Kudelka
Fallersleben

So früh wie nie – zumindest laut Statistik der letzten zehn Jahre – begrüßte das Freibad Fallersleben am Montag seinen 100.000. Badegast. Und für den war der Besuch im Bad sogar eine Premiere! Der sechsjährige Timóteo Wilke-Adolph ging im Anschluss an die Gratulation gemeinsam mit seinem Vater Marco Adolph auf Entdeckungstour.

2013 zog die Familie von Braunschweig nach Fallersleben und in diesem Jahr kommt der Steppke zur Schule. Da sollte er vorher ins Freibad „hineinschnuppern“, so Marco Adolph. Er selbst war als ehrenamtlicher Rettungsschwimmer der DLRG unter anderem am Tankumsee tätig. Timóteo hat noch kein Abzeichen. Vielleicht klappt das ja jetzt im Freibad, bis zum Saisonende am 2. September ist noch Zeit.

Feuchtes Vergnügen: Noch bis zum 2. September hat das Freibad Fallersleben geöffnet. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Länger aber nicht, da mag das Wetter noch so schön sein. Das teilten Stadträtin Monika Müller und Abteilungsleiterin Sabrina Spring auf Nachhaken von Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist mit. „Unser Personal hat sich Urlaub verdient“, betonten die beiden. Badleiter Karsten Pomeranz bestätigte, dass der Dienst für ihn und vier weitere Mitarbeiter in diesem Jahr wegen der Hitze besonders schlaucht. Trotzdem freut sich das gesamte Team über den guten Zuspruch der Besucher. Am bisher besucherstärksten Tag Ende Juli waren es laut Pomeranz fast 3400.

Wolfsburg, Fallersleben, Freibad, 100.000 Besucher, Marco Adolph, 41, mit Timóteo Wilke-Adolph, 6, Dezernentin Monika Müller (l.),  Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, Badleiter Karsten Pomeranz Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Stellvertretend für alle nahmen die Adolphs Geschenke entgegen: Süßigkeiten und einen Gutschein für einen Stadtrundgang mit Straßentheater von Bärbel Weist, Blumen und einen Sportbeutel von der Verwaltung. Auf dem steht, was es eigentlich noch zu Feiern gilt: 85 Jahre Freibad Fallersleben. „Vielleicht veranstalten wir hier ein Nachschwimmen, das wäre eine schöne Sache“, überlegt Monika Müller. Besprochen wird das bei einem der nächsten Planungstreffen – ebenso wie die Frage, ob es nach Saisonschluss wieder einen Hundeschwimmtag geben wird. Knackpunkt: genügend Personal. Aber: „Zum Glück konnten wir zwei unserer Azubis nach ihrem Abschluss übernehmen“, sagt Spring.

Blick ins Bad: Liegewiese und Sprungturm. Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Von Andrea Müller-Kudelka

Am Alten Brauhaus in Fallersleben herrschte an zwei Tagen reges Treiben beim Fest rund ums selbst gebraute Bier. Acht eigene Kreationen gab es. Und gute Musik.

06.08.2018

War das ein Jubel und Trubel unter dem Motto „Wir lassen es krachen“ am Samstag auf der Rasenfläche an der Kirche St. Adrian: Der TSV Heiligendorf hatte zum 33. Dorffest eingeladen. So konnte zur Freude vieler Besucher ein buntes Programm aus Vorführungen, Gesang, Spiel und Unterhaltung plangemäß stattfinden.

08.08.2018

Am Samstag feierten Mitglieder des Sozialverbandes Hattorf /Heiligendorf in der Mehrzweckhalle das 70-jährige Bestehen des Ortsverbandes. Und die Gratulanten gaben sich die Klinke in die Hand.

05.08.2018