Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Sülfeld: Was wird aus dem Neubaugebiet?
Wolfsburg Fallersleben Sülfeld: Was wird aus dem Neubaugebiet?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.09.2011
Baugebiet Wettmershagener Straße: Das Verlagshaus (l.) ist fertig, weitere Bau-Interessenten sind zurzeit nicht in Sicht. Quelle: Foto: Hensel

Ein Netto-Markt und das Haus des Gute-Laune-Verlags sind in dem Mischgebiet bislang entstanden. Rund acht Jahre nach der Erschließung hat Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist (PUG) die Hoffnung aufgegeben, dass noch viel dazukommt. „Die Fläche liegt seit Jahren brach“, stellt sie klar. Deshalb hatte der Ortsrat schon vor einiger Zeit den Antrag gestellt, die Fläche in ein reines Wohngebiet umzuwandeln. Weist ist überzeugt: „Die Nachfrage ist da. Es gibt viele Menschen, die gern dort bauen würden.“

Von der Verwaltung gab es im ersten Anlauf eine klare Absage. Grund: Durch die Nähe zur Bahnstrecke Weddeler Schleife sei die Lärm-Emission für Wohnhäuser zu groß. Doch Weist lässt nicht locker. Die PUG will demnächst einen neuen Antrag einbringen.

Ärgerlicher Nebeneffekt für viele Sülfelder: In der Straße Großer Winkel, wo unter anderem der Kindergarten steht, gibt es immer noch keinen Gehweg. Der soll offenbar erst kommen, wenn die restlichen Bauplätze verkauft sind. Weist sauer: „Da beißt sich die Katze in den Schwanz. Es kann nicht sein, dass die Kinder auf der Straßen laufen müssen.“

api