Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Südafrikanerin absolviert Freiwilliges Soziales Jahr
Wolfsburg Fallersleben Südafrikanerin absolviert Freiwilliges Soziales Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 04.08.2018
Willkommen: Johanna Karnebogen (l.) und Nicolas Heidtke begrüßen Ruashan Zondie im „VfB Fit“. Quelle: Carsten Bischof
Fallersleben

Der VfB Fallersleben geht neue Wege: Zum ersten Mal absolviert mit Ruashan Zondie eine Südafrikanerin ein Freiwilliges Soziales Jahr im Verein. „Ich möchte den Sport in Deutschland kennenlernen“, sagt sie. Und VfB-Geschäftsführer Nicolas Heidtke betont: „Wir haben Lust, mal etwas Neues auszuprobieren.“

Normalerweise versucht der Verein, Eigengewächse für ein Freiwilliges Soziales Jahr zu gewinnen. „Die kennen uns, wir kennen sie“, so Heidtke. Diesmal nicht: Der VfB nimmt am internationalen Austauschprogramm „Weltwärts“ teil – und bekam Ruashan Zondie zugeteilt.

Die 22-Jährige stammt aus Port Elizabeth in Südafrika. In ihrer Heimat absolvierte sie ein Praktikum in der städtischen Sportverwaltung und spielt in ihrer Freizeit leidenschaftlich gern Volleyball und Hockey. „Hockey wird sie bei uns nicht spielen können“, schmunzelt Heidtke. „Dafür aber umso mehr Volleyball.“

Engagiert: Ruashan Zondie betreut Sportler im Fitness-Center „VfB Fit“. Quelle: Carsten Bischof

Doch in erster Linie soll Zondie die internen Abläufe des VfB kennenlernen: Sie soll am Empfang und in der Geschäftsstelle arbeiten, als Trainerin Sportler im Fitness-Center VfB Fit betreuen sowie in der Ganztagsbetreuung an Schulen und in der VfB-Kita aktiv werden. „Wir haben ja die Möglichkeiten dafür, dass sie all dies kennenlernen kann“, betont der Geschäftsführer. Ruashan Zondie spricht nur Englisch – „doch das ist kein Problem“, sagt er lachend. „Englisch spricht doch fast jeder.“ Außerdem werde sie nach und nach Deutsch lernen.

Der VfB hat für die 22-Jährige eine Wohnung in Ehmen gemietet. „Sie hat es also nicht weit zu uns“, sagt Johanna Karnebogen. Die VfB-Mitarbeiterin betreut die junge Südafrikanerin. Die will nun wissen, „wie Sport in Deutschland funktioniert“. Sie freue sich auf ihre Arbeit beim VfB Fallersleben – einem Verein mit über 4300 Mitgliedern und über 50 Sportarten im Angebot.

Sportart Nummer eins in Deutschland ist Fußball: „Deshalb gehen wir mit ihr auch mal zum VfL Wolfsburg und zu unseren Fußballern“, sagt Heidtke. Das gehöre zu „Sport in Deutschland“.

Von Carsten Bischof

Das Alte Brauhaus in Fallersleben feiert am Freitag und Samstag, 3. und 4. August, sein traditionelles Bierfest. Jeweils ab 17 Uhr gibt es leckere, selbst gebraute Biere und Livemusik.

01.08.2018

Die meisten Knackepunkte für Verkehrsteilnehmer in Fallersleben wurden schon mehrfach umgestaltet und vielfach kritisiert. Die WAZ nahm einige knifflige Stellen jetzt gemeinsam mit dem Verkehrswacht-Vorsitzenden Klaus Seiffert noch einmal unter die Lupe.

01.08.2018

Ihren 70. Hochzeitstag feierten Christel und Werner Gristock am Sonntag in Almke. Das Ehepaar hatte sich nach dem Zweiten Weltkrieg in Wolfsburg kennengelernt, hier geheiratet und lebt bis heute in der Volkswagenstadt. Ihre Jubiläumsfeier zur Gnadenhochzeit haben sie selbst organisiert. „Ich bin ja noch fit“, erklärte der 91-Jährige lachend.

31.07.2018