Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Street-Workout: Pläne sollen Kita nicht stören

Wolfsburg-Fallersleben Street-Workout: Pläne sollen Kita nicht stören

Fallersleben. Ein wenig Sorgen macht sich VfB-Vorsitzender Karl-Peter Wilhelm angesichts der ersten Skizzen zur Planung einer Aktionsfläche für Jugendliche auf dem Windmühlenberg. Der sogenannte Street-Workout-Platz ragt laut Bauskizze in das Außengelände der VfB-Kita.

Voriger Artikel
Dank Spende des TSV Ehmen: Tiergehege saniert Voliere
Nächster Artikel
Mehrzweckhalle Kästorf: Pächter-Suche erfolglos

Neues Vorhaben auf dem Windmühlenberg: In die Planung der neuen Sporthallen soll eine Street-Workout-Fläche (rot) eingearbeitet werden.

Wilhelm, als Ratsherr (CDU) auch im Bauausschuss vertreten, betont: „An und für sich finde ich die Idee, hier Geräte für Jugendliche aufzustellen, gut. Aber es darf nicht auf Kosten des Freigeländes für die Kinder gehen!“ Stadtsprecher Ralf Schmidt betont: „Es gehen an keiner Stelle Flächen verloren. Es wird nur anders sortiert.“ Die Planung und Ausführung sei abhängig von dem Fortgang bei der Sanierung und Erweiterung des Fallersleber Schulzentrums.

Wann eine endgültige Version vorliegt, ist noch nicht genau abzusehen. Der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld hatte in seiner Juli-Sitzung 2014 einstimmig beschlossen, den PUG-Antrag für den Street-Workout-Platz zu unterstützen. Angedacht ist eine Fläche nordöstlich der geplanten zwei neuen Turnhallen. 44.000 Euro Planungskosten sind dafür vorgesehen.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr