Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Straßenfest: Lärchenweg feiert seit 25 Jahren

Tradition in Sülfeld Straßenfest: Lärchenweg feiert seit 25 Jahren

1991 initiierten die Familien Matzanke, Brockmeyer, Schumacher, Bausewein und Seeler das erste Straßenfest im Sülfelder Lärchenweg – damals waren die neuen Häuser hier gerade erst entstanden. Von Jahr zu Jahr zogen mehr Familien in die Straße. Inzwischen feiern die Anwohner sozusagen miteinander Silberhochzeit: Bei der 25. Auflage am Wochenende kamen auch einige Enkel zu Besuch.

Sülfeld, Lerchenweg 53.7697667 10.1829243
Google Map of 53.7697667,10.1829243
Sülfeld, Lerchenweg Mehr Infos
Nächster Artikel
Sülfelds großes Jubiläumsfest naht

Straßenfest am Lerchenweg: Schon seit 25 Jahren feiern die Anwohner gemeinsam.

Quelle: Gero Gerewitz

Sülfeld. Sülfeld ist ein Ort, der Traditionen pflegt – das zeigen nicht zuletzt die Veranstaltungen rund um die 1000-Jahrfeier. Noch nicht ganz so alt ist das Straßenfest im Lärchenweg, aber immerhin: Das erste echte Jubiläum konnten die Anwohner hier am Wochenende schon feiern, denn die Veranstaltung steigt seit 25 Jahren.

Die Familien Matzanke, Brockmeyer, Schumacher, Bausewein und Seeler waren alle rund um das Jahr 1991 in den Wendehammer am Sportzentrum gezogen und beschlossen, dass sie die „tolle Gemeinschaft“ gemeinsam mit ihren neuen Nachbarn feiern wollten. „Damals hatten wir fast alle kleine Kinder, heute kommen zum Teil schon die Enkel zu Besuch“, berichtet Wolfgang Brockmeyer. Nur ein einziges Mal habe das Fest in den letzten 25 Jahren ausfallen müssen. „Wir haben ja inzwischen alle Carports, die zur Not vor Regen schützen“, so die Initiatoren.

Unter der Regie von Kerstin Schumacher, bei der alle Fäden zusammenlaufen und die deshalb den Ehrentitel „Bürgermeisterin vom Lärchenweg“ verliehen bekam, packen alle mit an. „Neubürger wurden schnell integriert und Ehemalige, die inzwischen nicht mehr hier wohnen, kommen immernoch zum Fest“, berichtet Brockmeyer. 21 Haushalte seien es insgesamt, die Beteiligung liege in jedem Jahr bei etwa 90 Prozent. Beim Jubiläum konnten diesmal allerdings drei Familien nicht mit dabei sein, weil sie sich noch im Urlaub befinden.

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben