Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Startschuss für Radweg von Almke nach Hehlingen

Verkehrsminister vor Ort Startschuss für Radweg von Almke nach Hehlingen

Ein jahrzehntealter Kampf war erfolgreich: In Almke hat der Bau eines Fuß- und Radweges nach Hehlingen begonnen. Manch einer mag es kaum für möglich halten...

Voriger Artikel
SPD und CDU fordern Lösungen für Verkehr, Müll und Lärm
Nächster Artikel
Vier Meter hoch und grün: Kästorf bekommt Lärmschutz

Startschuss für einen Radweg: Unter anderem Joachim Sievers (2.v.l.) hatte eine gefühlte Ewigkeit dafür gekämpft.

Quelle: Britta Schulze

almke. „Fahrradklingeln“ symbolisierte Spatenstich! Verkehrsminister Olaf Lies, Oberbürgermeister Klaus Mohrs und Vertreter aus Wirtschaft und Politik gaben am Donnerstag den Startschuss für das Projekt Neubau des Rad- und Gehweges zwischen Hehlingen und Almke. Nach mehr als 20 Jahren des Wartens freuen sich jetzt die Bürger und Verantwortlichen.

Das Gemeinschaftsprojekt des Landes Niedersachsen und der Stadt Wolfsburg wird in Verbindung mit der Leerrohrverlegung für den Glasfaserausbau stattfinden. Knapp zwei Millionen Euro kostet das die Stadt Wolfsburg, die Bauzeit beträgt wohl ein Jahr. Der redegewandte Verkehrsminister Olaf Lies scherzte gestern über die „schnelle Umsetzung“ des Radweges. „1817 gab es den ersten Radweg der Welt, daran gemessen hat es gar nicht so lange gedauert.“ Im weiteren Verlauf lobte Lies die starke Gemeinschaft und das Miteinander für den Einsatz des Radweges und begrüßte den Ausbau des Streckennetzes in Niedersachsen.

Klaus Mohrs konterte auf die kurze Wartezeit: „Ich kann mich an das Jahr 1817 nicht erinnern... Bereits 1988 war ein Radweg an der Landesstraße 290 zwischen Almke und Hehlingen ein Thema. Ich freue mich riesig, dass es jetzt so weit ist.“

Ira von Steimker, Ortsbürgermeisterin von Hehlingen, nannte die Dinge beim Namen. „Die Rentner von damals, die sich für den Radweg eingesetzt haben, sind inzwischen verstorben. Die Kinder, die ihn benutzen wollten, fahren jetzt Auto, so viel Zeit ist ins Land gegangen.“

Hetharini Kirishnarajah, Ortsratsmitglied aus Almke, freut sich: „Wir sind heute alle präsent. Endlich geht’s los!“

Von Karin Fuchs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr