Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stammzellenspender für Natali Arendt gesucht

Aktion in der Immanuelgemeinde Stammzellenspender für Natali Arendt gesucht

Natali Arendt (41) ist an Leukämie erkrankt und braucht dringend eine Stammzellentherapie. Deshalb startet ihre Familie zusammen mit dem Verein „Wolfsburg hilft“ aus Fallersleben eine Typisierungsaktion. Am Sonntag, 5. März, von 12 bis 16 Uhr findet die Aktion in der Immanuel-Gemeinde (Westhagen) statt.

Voriger Artikel
Fallersleben: Boulespiel soll wieder aufleben
Nächster Artikel
Besitzer erleidet 9000 Euro Schaden

Hilfe für Natali Arendt (kl Bild): Irene Seliwanow (l.) und Petra Neumann-Wollenhaupt hoffen auf viele Spender bei der Typisierungsaktion.

Quelle: Roland Hermstein

Fallersleben/Mörse. Die Gemeinde und der Glaube sind neben der Familie der große Rückhalt für die lebensfrohe Wolfsburgerin, die die Natur liebt Im Februar 2016 erhielt sie die schlimme Diagnose: akute Leukämie. Sofort begann die Chemotherapie in einem Braunschweiger Krankenhaus, die langwierige Behandlung zog sich bis zum Herbst. „Alles sah gut aus. Natali freute sich so sehr auf den kommenden Frühling“, erzählt die Schwägerin Irene Seliwanow. Jetzt folgte der Rückfall. Vor einer Woche erhielt die lebensfrohe Wolfsburgerin, die zwei Kinder hat, die Nachricht, dass sie wieder an Leukämie erkrankt ist. Eine Stammzellentherapie ist lebenswichtig. Um den passenden Spender zu finden, findet die Typisierung in Westhagen statt.

Jeder gesunde Mensch zwischen 17 bis 55 Jahren kann sich typisieren lassen. Dabei entstehen Kosten von 40 Euro, die über Spenden finanziert werden müssen. „Jeder noch so kleine Geldbetrag hilft“, sagt Petra Neumann-Wollenhaupt von „Wolfsburg hilft. Spenden auf das Volksbank-Konto, IBAN DE89 2699 1066 0650 6500 00, BIC GENODEFF1WOB, Kennwort „Hilfe für Natali.

von Sylvia Telge

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben