Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Stadt stoppt Arbeiten der LSW
Wolfsburg Fallersleben Stadt stoppt Arbeiten der LSW
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 14.06.2018
Kleekamp in Fallersleben: Die Arbeiten an den Versorgungsleitungen liegen auf Eis. Quelle: Privat
Anzeige
Fallersleben

Und plötzlich ist alles ganz anders. Die Stadt Wolfsburg hat für ihre eigene Tochter, die LSW, einen Baustopp im Neubaugebiet Kleekamp in Fallersleben verhängt. Der Energieversorger soll bei der Verlegung von Leitungen gegen Vorgaben aus der Baugenehmigung verstoßen haben (WAZ berichtete). Noch am Montag hatte die LSW mitgeteilt, alle Arbeiten für rechtens zu halten.

Die Trasse für Wasser- und Stromleitungen hätte durchs Baugebiet führen sollen, so schreibt es der Bebauungsplan vor und in diesem Sinne hat die Stadtverwaltung auch eine Baugenehmigung erteilt. Tatsächlich hat die LSW den Graben aber am Rande des Kleekamp gezogen, durch ein schützenswertes Feuchtgebiet, wie Anwohner Dr. Christoph Stein vom BUND bemerkte.

Die Stadt prüft die Sachlage im Baugebiet Kleekamp

„Weil keine entsprechenden Genehmigungen für die abweichende Trasse vorgelegt wurden, wurde der Weiterbau Anfang Juni vorläufig solange untersagt, bis sämtliche Folgen – auch hinsichtlich Umweltschutz – geprüft und bewertet sind“, teilt Stadtsprecher Ralf Schmidt mit. Die Prüfung laufe derzeit.

Ärgerlich an der Sache ist, dass Dr. Stein den mutmaßlichen Missstand schon am 30. Mai bei der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt gemeldet hatte. Zwar hatte man ihm bestätigt, dass der Bebauungsplan nicht eingehalten worden sei. Gestoppt habe man den Bau aber auch nicht.

Leitungen im Landschaftsschutzgebiet

Und so wurden Tatsachen geschaffen, Arbeiter verlegten die Leitungen in dem Graben, die laut Stadt an völlig anderer Stelle hätten verlaufen sollen. Und nicht im Bereich eines Landschaftsschutzgebietes.

Die LSW hat die Baugenehmigung offenbar anders interpretiert. Auf WAZ-Nachfrage hatte das Unternehmen am Montag mitgeteilt: „Die Untere Naturschutzbehörde hat der Trassenführung der Fernwärme- und Trinkwasserversorgungsleitungen zugestimmt.“ Die aufgerissene Wiese solle wiederhergestellt und Ausgleichsmaßnahmen geschaffen werden.

Nun teilten beide Seiten mit, die Sachlage zu prüfen. Auf die Frage, ob die Naturschutzbehörde Klage gegen die LSW einreicht, erhielt Gerhard Chrost (BUND) im Bürgerdienste-Ausschuss am Mittwoch noch keine Antwort.

Von Kevin nobs

Erlebnis ist mehr als Ergebnis: Rund 500 Schülerinnen und Schüler verlebten eine wunderschöne Zeit bei den 27. Stadtmeisterschaften der Grundschulen im Fußball auf dem Vereinsgelände des SV Komet Almke. Die Schirmherrschaft hatte der VfL Wolfsburg übernommen.

13.06.2018

Aktuelle und ehemalige Vorstands- und Kommandomitglieder des USK Fallersleben trafen sich jetzt zum 36. Ehemaligen-Treffen im USK-Heim.

12.06.2018

Mehr als 80 Bauernhöfe in ganz Niedersachsen laden zum „Tag des offenen Hofes“ ein und auch ein Wolfsburger Betrieb macht mit. Am Sonntag, 17. Juni, ab 10 Uhr sind Besucher in Heiligendorf am Lütjer Weg 33 willkommen. Was die Gäste bei der Landwirts-Familie Töpperwien erwartet, steht in der WAZ.

12.06.2018
Anzeige