Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sportschießen: Auch Olympiasieger lobt Sülfeld

Wolfsburg-Sülfeld Sportschießen: Auch Olympiasieger lobt Sülfeld

Sülfeld. Am Wochenende wurde der erste Wettkampf der neuen Saison in der Bundesliga im Luftpistolen-Schießen ausgetragen. Der SV Sülfeld traf als Ausrichter auf fünf weitere Bundesligamannschaften der Gruppe Nord.

Voriger Artikel
Weihnachtszauber steigt am Schloss
Nächster Artikel
Sandkamp: Neuer Verein soll Gemeinschaftsgefühl stärken

Wettkampf in der Mehrzweckhalle: Auch Olympia-Sieger Christian Reitz war in Sülfeld dabei.

Quelle: Sebastian Bisch

Wer das erste mal Gast eines Wettkampfes der Bundesliga-Sportschützen ist, wird die wohl gehegte Vorstellung von einer ruhigen Atmosphäre im Sinne höchster Konzentration abrupt über Bord werfen müssen. Die jeweils aus fünf Schützen bestehenden Teams werden von ihren Fans schon bei ihrer Vorstellung durch „Erklärbär“ Katrin Brunner zu fetziger Musik und mit Trommelwirbeln bejubelt. Man hat den Eindruck, hier trifft sich eine große Familie in bester Stimmung. Wer nun glaubt, der Geräuschpegel legt sich mit Beginn des Wettkampfes wieder, wird eines Besseren belehrt. Die Schützen werden lautstark angefeuert und gute Leistungen ernten unmittelbar heftigen Beifall. Dazu werden die Zuschauer auf Großleinwänden bildlich und tabellarisch jederzeit über den aktuellen Stand des Wettkampfs informiert.

Zum guten Gelingen der Veranstaltung trugen auch diesmal Helmi und Siegfried Seeger mit Sohn Heiko und ihrer Enkelin Vanessa bei. Unterstützt von vielen Helfern sorgten sie für den Aufbau, das Catering und das erforderliche technische Equipment. Frank und Carmen Seeger wiederum nahmen in der Mannschaft des SV Sülfeld am Wettkampf teil, und schon ihre erste Begegnung gegen Freischütz Wathlingen geriet zum Krimi. Nach Gleichstand musste Frank Seeger mit dem letzten Schuss im Stechen zum Sieg seines Teams eine 10 schießen. Als das gelang, war der Jubel frenetisch. Teilnehmer des Bundesliga-Wettkampfes war auch Olympiasieger von Rio Christian Reitz, der für den SV 1935 Kriftel an den Start ging. Sein Kommentar zur Veranstaltung: „Man kommt gerne her. Organisation, Atmosphäre - hier passt alles.“

aka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang