Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Spiele-Olympiade auf Aktivspielplatz
Wolfsburg Fallersleben Spiele-Olympiade auf Aktivspielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 07.11.2014
Da war Geschick gefragt: Bei der Spiele-Olympiade auf dem Aktivspielplatz Fallersleben mussten die Kinder sechs Stationen meistern - darunter das Steinzeit-Crocket. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Sechs Spielstationen hatten sich dafür der Bauspielplatz Westhagen, der Abenteuerspielplatz Vorsfelde und der Aktivspielplatz Fallersleben ausgedacht. In gemischten Teams traten die Sechs- bis Zwölfjährigen der drei Spielplätze gegeneinander an. „Am Anfang stehen die Kinder ihren neuen Gruppenmitgliedern oft kritisch gegenüber, aber das gemeinsame Spielen schweißt zusammen,“ weiß Heidi Bräuer, die als Erzieherin am Aktivspielplatz schon viele Spieleolympiaden betreut hat. Alex Loeber (10) hat schon mehrmals an der Olympiade teilgenommen: „Das Zielschießen war für mich am spannendsten - da muss man seinen Schuss vorher gut abschätzen.“

Leean Schaale (10) und Svea Helmut (11) aus Fallersleben waren vor allem vom Seilbahn-Wettfahren begeistert und Marcel Slobodzian (8) aus Vorsfelde vom Steinzeit-Crocket. Dilara Akin (8) und Spirez Ramo Omar (7) aus Westhagen waren sich aber einig: „Alles hat Spaß gemacht.“ Nach dem gemeinsamen Essen fand die Siegerehrung statt. Platz eins ging an das Team „Die Coolen 007“ vor „Die roten VfL-Ringe“ und „Yum Yum Gang“.

fi

Heiligendorf. Zu den Vorwürfen, dass die Arbeiten im Heiligendorfer Baugebiet Hasenmorgen das Feuchtgebiet um den Lüdjerforthsbach schädigen, nahm die Stadt gestern Stellung. Unterm Strich heißt es, dass auf den zu schützenden Bereich Rücksicht genommen wird. Zu einem „teilweisen Eingriff“ in den Randbereich des Schilfgürtels gebe es aber keine Alternative.

03.11.2014

Sandkamp. Viele Vereine und Institutionen aus Sandkamp und Kästorf nahmen jetzt auf Einladung der Kyffhäuserkameradschaft (KK) Sandkamp am Schießen der örtlichen Vereine teil.

06.11.2014

Almke. Vor 70 Jahren kamen zahlreiche Galiziendeutsche nach ihrer Flucht in der Region Wolfsburg/Gifhorn unter. Am Samstag erkundeten rund 50 Galiziendeutsche den Ort, in dem sie damals vorübergehend eine neue Heimat fanden: Almke.

02.11.2014
Anzeige