Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Special Olympics eröffnet

Wolfsburg Fallersleben Special Olympics eröffnet

Fallersleben. Der Fallersleber Windmühlenberg war gestern Abend Schauplatz eines denkwürdigen Ereignisses. Vor hochrangigen Vertretern aus Politik und Sport fiel der Startschuss für die ersten Niedersächsischen Landesspiele der Special Olympics. Heute und morgen messen sich beim ausrichtenden VfB Fallersleben insgesamt 600 Athleten.

Voriger Artikel
600 Sportler bei Special Olympics
Nächster Artikel
Motorradunfall: Gifhorner leicht verletzt

Einmarsch der Athleten: Zur Eröffnung der Landesmeisterschaften der Special Olympics bereitete das Publikum den Sportlern in Fallersleben einen tollen Empfang.

Quelle: Photowerk (bs)

Los ging es mit mehr als nur einem Paukenschlag. Begleitet von der der Sambatrommel-Gruppe SimÓn Bolívar der IG Metall marschierten die Sportler in das große Festzelt. Jubel, Applaus, Sprechchöre – von der tollen Stimmung war auch Uwe Schünemann, Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, begeistert. „Wenn man diese Fröhlichkeit und Lebensfreude sieht, kann man nur sagen, dass diese Landesspiele längst überfällig waren“, betonte er und dankte Ausrichter VfB Fallersleben dafür, „dass er die Initiative ergriffen hat“.

VfB-Vorsitzender Karl-Peter Wilhelm gab den Dank an die Athleten weiter. „Wir sind froh, so tolle Sportler bei uns zu haben“, sagte er. Gänsehautstimmung kam schließlich auf, als unter Begleitung des Stadtwerke-Orchesters erst die Fahne der Special Olympics ins Zelt getragen wurde und anschließend David Bussmann von der Wolfsburger Lebenshilfe das Olympische Feuer entzündete. „Das war aufregend“, strahlte er. Heute geht er im Badminton an den Start.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel