Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Spaß mit dem France-Mobil

Wolfsburg-Fallersleben Spaß mit dem France-Mobil

Fallersleben. Spielerisch Französisch erleben - diese Erfahrung bringt das France-Mobil regelmäßig bundesweit in die Schulen. Bis gestern waren zwei Lektorinnen des France-Mobils Bremen-Niedersachsen am Gymnasium Fallersleben.

Voriger Artikel
Schwefelbad: Preis-Erhöhungen und eine erste Hausordnung
Nächster Artikel
Baugebiet ist jetzt Tempo-30-Zone!

Fallersleben: Das France-Mobil brachte Gymnasiasten spielerisch Französisch bei.

Quelle: Manfred Hensel

„Wir wollen zeigen, wie einfach Französisch ist“, betonte Lektorin Marion Prevost. Mit ihrer Kollegin Nina Le Béan brachte sie den Fallersleber Gymnasiasten aller Klassenstufen an zwei Tagen ihre Muttersprache Französisch näher. Im France-Mobil brachten die Lektorinnen das Material mit, darunter Karten von Frankreich, Deutschland und der Welt, „denn Französisch wird auch in Übersee gesprochen“, so Prevost.

Je nach Alter machten die Schüler Spiele rund um Zahlen, absolvierten ein Speed Dating oder spielten Stadt-Land-Fluss - alles auf Französisch. Es half sogar Comic-Held Asterix, so Prevost augenzwinkernd: „Er kommt aus der selben Stadt wie ich - Saint-Brieuc.“

Die Lektorinnen waren erfolgreich damit, die Schüler ungezwungen Französisch sprechen zu lassen: „Sie haben sie toll animiert, durch Gestik und Mimik“, lobte Lehrerin Elke Kroos. „Das ist unheimlich motivierend.“

Die Schüler bestätigten das: „Für das freie Reden ist das wichtig“, fand Kathrin Leonberger. Und: „Es bringt Abwechslung und macht Spaß“, so ihre Mitschülerin Franziska Lenz.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel