Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Seifenkisten-Coup: Schülerin braust in USA allen davon

Wolfsburg-Fallersleben Seifenkisten-Coup: Schülerin braust in USA allen davon

Fallersleben . In Deutschland brauste man bereits allen davon. Jetzt darf sich das Fallersleber Seifenkisten-Team getrost als weltklasse bezeichnen. Beim weltweit größten Rennen in Akron/Ohio (USA) holte Mercedes Riediger (11) in der internationalen Stockcar-Klasse den Titel. Teamkollegin Clara Blume (13) fuhr in der Klasse Super-Stockcar auf Platz zwei.

Voriger Artikel
Westerstraße: Pasadena wird zur italienischen Trattoria
Nächster Artikel
Tankstellen-Einbruch in Almke: Täter plündern Zigaretten-Regale

Zwei sind nicht zu bremsen: Beim renommierten Seifenkisten-Rennen in Akron (USA) holte Mercedes Riediger (r.) in ihrer Klasse den Titel. Clara Blume (l.) fuhr auf Platz zwei.

Was in Deutschland häufig als Spaßveranstaltung abgetan wird, genießt in den USA einen riesigen Stellenwert. Zum „All American Soap Box Derby“ reisen jährlich Seifenkisten-Teams aus der ganzen Welt an. „Allein mit der Teilnahme ging für uns schon ein großer Traum in Erfüllung. Dass es dann so gut gelaufen ist, war die Krönung“, sagt Hasko Weise, der seit 2008 das Seifenkisten-Projekt an der Haupt- und der Realschule Fallersleben leitet.

Um die Kosten für den Trip zu finanzieren, konnte er viele Sponsoren gewinnen (WAZ berichtete). Weise: „Der größte Batzen kam von der Lotto-Sportstiftung.“ Und mit einem ersten und einem zweiten Platz bewiesen die Fallersleben eindrucksvoll, dass sich Mühe und Kosten gelohnt haben. Dabei ging es für die elfjährige Mercedes Riediger alles andere als optimal los. Beim Training krachte sie in einen Zaun. „Von da an hatte ich den Spitznamen Zaunkönigin“, sagt sie schmunzelnd. Doch im Finale konnten sie weder ein paar blaue Flecken noch die Konkurrenz aufhalten.

Clara Blume feierte mit ihrem zweiten Platz ebenfalls einen schönen Erfolg. Zumal die USA-Reise auch abseits der Strecke unvergessliche Eindrücke lieferte. „Das Highlight war der Aufenthalt in New York“, schwärmt sie.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016