Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schwefelbad-Park und Bahnhofstraße aufwerten!

Wolfsburg-Fallersleben Schwefelbad-Park und Bahnhofstraße aufwerten!

Fallersleben. Fallersleben für Besucher, Kunden und Einwohner gleichermaßen noch attraktiver zu gestalten. Das ist Ziel einer gemeinsamen Aktion von Wolfsburg Marketing (WMG) und Blickpunkt in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat Fallersleben-Sülfeld. Zum zweiten Male fand dazu ein Workshop mit Einwohnern statt.

Voriger Artikel
Sülfelder Friedhof: Riesen-Loch im Grab
Nächster Artikel
Stau im Berufsverkehr: Zwei Unfälle, mehrere Verletzte

Konstruktive Runde: In der Eulenschule präsentierten Vertreter aus WMG, Blickpunkt und Ortsrat die Vorschläge zur Weiterentwicklung Fallerslebens.

Quelle: Gero Gerewitz

In der Aula der Eulenschule präsentierten Experten der „complan“-Kommunalberatung Vorschläge für die Weiterentwicklung der Hoffmannstadt.

Es ist der Extrakt aus Bürgeranregungen, die man seit der ersten Zusammenkunft Anfang des Jahres gesammelt, analysiert und aufbereitet hat. Über eine Vielzahl von Vorschlägen freuten sich die Experten Matthias von Popowski, Armin Busch und Caroline Uhlig. Und auch Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist sowie Blickpunkt-Vorsitzender Otto Saucke zeigten sich in der Begrüßung angetan sowohl von der Idee als auch vom bisherigen Verlauf des Bürgerengagements. Jetzt gelte es allerdings, die ersten Verbesserungsvorschläge und Anregungen auf die schnelle realistische Schiene zu schieben.

Was dies sein könnte, haben die Bürger im Workshop selbst entschieden. Mit roten Punkten wurde markiert, was bisher im Argen liegt und umgehend beseitigt werden sollte. Da tauchte vielfach der Schwefelbadpark auf, die Bahnhofstraße sollte aufgewertet werden und ein Einkaufs- und Erlebnisführer sollten entstehen. Bärbel Weist klebte ihr „Pünktchen“ beispielsweise für einen Kräutergarten im Park, Wilfried Esche und Manfred Wegner sind gemeinsam für eine bessere Ausschilderung der Sehenswürdigkeiten und Hans-Erich Kopischke ärgert sich über ein verschmutztes Regenwasserrückhaltebecken am Ende der Bahnhofstraße. Karin Wunder schrieb sich unter anderem für mehr schönere und besser gepflegte Blumenkübel ein.

Eine Fülle von Vorschlägen gilt es nun auf Machbarkeit zu prüfen. Thomas Werner von der WMG: „Auf alle Fälle hat uns die Resonanz in Fallersleben gezeigt, dass wir mit Workshops dieser Art auf dem richtigen Weg sind“.

bhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände