Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Schulzentrum: Start im Container verlief reibungslos
Wolfsburg Fallersleben Schulzentrum: Start im Container verlief reibungslos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 23.04.2014
Tag eins für den Unterricht im Container: Die Hauptschule zog Mittwoch mit 270 Schülern und 30 Lehrern in die Mobilbauten. Sie bleibt dort bis zum Ende des Schulzentrum-Umbaus 2017.
Anzeige

Mit 270 Schülern und 30 Lehrern bezog sie am Mittwoch den zweigeschossigen Bau, der bis 2017 ihr Zuhause sein wird.

Insgesamt 14 Unterrichtsräume mussten allein für die Hauptschule eingerichtet werden. Auch Verwaltung und Lehrerzimmer sind in Containern untergebracht. „Wir hatten Respekt vor diesem Tag und die eine oder andere schlaflose Nacht“, machte Hauptschulleiter Rüdiger Czubba kein Hehl aus der besonderen Situation. „Aber es läuft gut“, so sein Zwischenfazit nach den ersten vier Unterrichtsstunden.

Drei Ferientage hatten die Lehrer geopfert, damit zum Start alles an seinem Platz steht. „Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung lief sehr gut“, betont Czubba. Auch für die Qualität der Mobilbauten, die eher wie vollwertige Gebäude und nicht wie behelfsmäßige Container wirken, gab es Lob. „Man fühlt sich wie in einem Haus. Die Räume sind hell, auch die Schüler fühlen sich wohl.“ Der einzige Minuspunkt: „Die Räume sind recht hellhörig.“

Dass es während der kommenden drei Jahre nicht ohne Kompromisse gehen wird, war allerdings klar. So wird die Hauptschule während der Bauzeit die Fachräume der Realschule mitnutzen. Der übergangsweise hergerichtete Schulhof grenzt an den Container des Gymnasiums, wo vier Naturwissenschaftsräume untergebracht sind. Czubba: „Der Kontakt untereinander wird enger werden. Da müssen letztlich alle ein bisschen Rücksicht nehmen.“

api

Anzeige