Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Schul-Anmeldungen: Eltern sind sauer!
Wolfsburg Fallersleben Schul-Anmeldungen: Eltern sind sauer!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 09.05.2014
Ausgelost: Miriam Brullos Sohn Noah muss nach Mörse ausweichen, obwohl er neben der Schule wohnt, die auch sein Bruder (r.) besuchte. Quelle: Foto: Hensel

Kein Glück hatten die Familien Randazzo und Brullo. „Wo ist der Sinn, wenn ich meinen Sohn Noah mit dem Auto nach Mörse fahren muss, obwohl wir die Ehmer Schule vom Fenster aus sehen können?“, fragt Miriam Brullo jetzt. Gleichzeitig hätten Kinder aus Mörse einen Platz in Ehmen – weil sie ausgelost wurden; oder weil sie zurzeit Geschwister an der Schule haben.

Dabei soll eigentlich die Mörser Schule gestärkt werden. Deshalb hatte der Arbeitskreis Ehmen-Mörse Ende April entschieden, dass beide Grundschulen mit je zwei ersten Klassen ins Schuljahr starten.

Daniel Randazzo aus dem Kerksiek ist stinksauer. Mit seiner Familie wohnt er rund 100 Meter von der Grundschule Ehmen entfernt. Sein Sohn Giulien steht auf der Nachrückerliste auf Platz 12. „Dass so viele abspringen, ist wohl unwahrscheinlich“, sagt er und plant: „Um ein Zeichen zu setzen, werden wir unseren Sohn aber nicht in Mörse anmelden.“ Wenn das Prinzip „kurze Beine – kurze Wege“ sowieso nicht gelte, könne er auch gleich nach Fallersleben fahren.

In der zweiten Anmelde-Phase vom 19. bis 23. Mai können abgelehnte Eltern eine andere Schule wählen. Am Freitag, 23. Mai, berät sich der Arbeitskreis Ehmen-Mörse (Verwaltung, Elternvertreter, Schulausschuss, Schulleiter) angesichts aktueller Zahlen nochmals. Theoretisch ist es möglich, dass die Politik nachträglich – wie schon für 2014/2015 – eine Ausnahmegenehmigung für drei erste Klassen in Ehmen beantragt. Für Miriam Brullo kein Trost: „Selbst dann hätte mein Sohn mit Platz 29 kaum eine Chance, nachzurücken...“

(amü/api)