Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schon wieder Einbruch in den Kiosk

Wolfsburg-Fallersleben Schon wieder Einbruch in den Kiosk

In der Nacht zum Dienstag flüchteten zwei unbekannte Täter ohne Beute bei dem Versuch, in Fallersleben in einen Kiosk einzubrechen. Eine Anwohnerin war durch den Lärm aufmerksam geworden und informierte die Polizei. Vermutlich fühlten sich die Täter gestört  und brachen die weitere Tatausführung, so ein Beamter.

Voriger Artikel
Abrissarbeiten am Glockenberg: VWI baut neue Wohnungen
Nächster Artikel
Vorsitz bei Sülfelds Siedlern: Koblitz hängt ein Jahr dran

Kiosk in Fallersleben: Der zweite Einbruch.

Quelle: Photowerk (he)

Den Ermittlungen zufolge bemerkte die Zeugin gegen 01.35 Uhr laute Geräusche und entdeckte die zwei mutmaßlichen Täter bereits auf der Straße Hopfengarten. Beide Unbekannte seien etwa 20 bis 25 Jahre alt  und schlank. Einer sei 170 bis 175 cm groß, habe dunkelblonde  kurzgeschnittene Haare und eine dunkle hüftlange Jacke getragen.

Der Komplize sei etwas größer, zirka 175 bis 180 cm. Er habe schwarze  Haare, kurzgeschnitten und nach vorne gekämmt. Bekleidet sei der Gesuchte mit einer Art dunklen Parka mit Kapuze, der am linken Ärmel ein Emblem habe.

Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05361-46460 entgegen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr