Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schloss: Neue Erkenntnisse zum Wassergraben

Wolfsburg-Fallersleben Schloss: Neue Erkenntnisse zum Wassergraben

Fallersleben. Auf der Suche nach dem Verlauf des einstigen Wassergrabens um das Fallersleber Schloss kann die Stadt einen Erfolg verbuchen. Von den insgesamt sieben Punkten, an denen nach Überresten der Außenmauer gegraben wurde (WAZ berichtete), gaben mehrere wichtige Aufschlüsse für die geplante oberirdische Darstellung des Bauwerks.

Voriger Artikel
Einbruchsversuch: Täter flüchtete
Nächster Artikel
Kartoffelsonntag: Aktionen rund um die tolle Knolle

Schloss Fallersleben: Die Stadt hat wichtige Erkenntnisse zum Verlauf des einstigen Wassergrabens gesammelt.

Quelle: Photowerk (mv)

Ende September hatte die Stadt in Absprache mit der unteren Denkmalbehörde fünf Punkte im Erdreich rund um das Schloss öffnen lassen. In den vergangenen Tagen wurde an zwei weiteren Stellen gegraben. „Es ging im Speziellen um die Linienführung der Wasserkante. Da haben die ersten fünf Schnitte nicht ausgereicht“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. „Die beiden weiteren Suchschnitte haben an einer Stelle weitere Erkenntnisse gebracht.“

Mit dem Befunden als Grundlage folgt nun die weitere Planung. Alle Erkenntnisse über den Verlauf des Wassergrabens sollen oberirdisch dargestellt werden. Wie das passieren wird, ist noch nicht geklärt. Denkbar ist aber die Abbildung des Wasserverlaufs durch eine auffällige Pflasterung.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr