Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Schlachtefrühstück: Wertschätzung für Arbeit der Feuerwehr

Wolfsburg-Fallersleben Schlachtefrühstück: Wertschätzung für Arbeit der Feuerwehr

Selbst Feuerwehr-Veteranen wie Ehrenortsbrandmeister Harold Kasper (84) wissen nichts Genaues über die Anfänge des Schlachtefrühstücks: „Es dürften die frühen 50er Jahre gewesen sein“, meint Kasper, als man erstmalig dieser Art Geselligkeit frönte. Und seitdem bis heute frönt.

Voriger Artikel
Ärztehaus: Baustart soll im Sommer 2017 sein
Nächster Artikel
Unbekannte brechen in Erdgeschosswohnungen

Schlachtefrühstück der Feuerwehr: 180 Gäste waren gestern dabei - der Feuerwehrmusikzug Essenrode sorgte für Unterhaltung.

Quelle: Boris Baschin

Fallersleben. Anstatt ernsthafter Einsatztätigkeit, Ausbildung und ständiger Bereitschaft, Leben und Gut zu retten, pflegt die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben beim Schlachtefrühstück Geselligkeit. Dabei sind dann Aktive, Freunde und Förderer.

Über 180 an der Zahl waren es am gestrigen Sonntag in den geräumten Fahrzeughallen, wo Musik durch den Feuerwehrmusikzug Essenrode erklang und Helfer Deftiges und Getränke aller Art auf den Tisch brachten.

Ortsbrandmeister Tim-Bastian Freier hatte sich zuvor über den Besuch von Freunden der Fallersleber Feuerwehr, von Vertretern vieler Vereine und Verbände und von Prominenz aus Politik und Verwaltung freuen können: Für ihn ein deutliches Zeichen von Wertschätzung der Arbeit in Fallersleben.

Das unterstrich Bürgermeisterin und Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, die Geschenke unter anderem für die Jugend mitbrachte. Und die die Arbeit der Wehr mit einem Zitat von Albert Schweitzer würdigte: „Es gibt nichts Überzeugenderes, als ein gutes Beispiel“. Was Feuerwehrdezernent und Erster Stadtrat Werner Borcherding im WAZ-Gespräch untermauerte: „Eine unserer Wehren mit vorbildlicher Schlagkraft darf heute gern einmal ausgelassen feiern. Erfreulicher Nebenaspekt: Für den Ankauf eines Jugendzeltes kamen erhebliche Spenden zusammen.

von Burkhard Heuer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang