Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Sanierung der Sülfelder Sporthalle: „Das Konzept ist nicht durchdacht“

Wolfsburg-Sülfeld Sanierung der Sülfelder Sporthalle: „Das Konzept ist nicht durchdacht“

Sülfeld. Endlich soll die Mehrzweckhalle Sülfeld saniert werden (WAZ berichtete). Die Stadt hat dazu drei mögliche Varianten entwickelt und favorisiert den Plan C. Doch damit ist der TSV als Nutzer der Halle nicht einverstanden. „Dieses Konzept ist nicht durchdacht, die Nutzung der Halle würde sich dadurch verschlechtern“, kritisiert der Sportvereins-Vorsitzende Reinhard Arndt.

Voriger Artikel
Drei Mann retten Holzunterstand
Nächster Artikel
Wohnhauseinbruch: Schmuckstücke sind weg

Sülfeld: Die Mehrzweckhalle soll saniert werden, Reinhard Arndt vom TSV und andere Vereine wollen bei der Planung mitreden.

Quelle: Photowerk (he)

Der TSV bevorzugt nämlich die Variante B. Über sie hätten die Sülfelder Vereine lange und intensiv mit der Stadt diskutiert. Beide Konzepte sehen vor, die Halle im jetzigen Stand zu sanieren, außerdem soll ein Funktionstrakt gebaut werden. Der Unterschied liegt in der Raumaufteilung. Diese sei in der Variante B besser, findet Arndt.

Der von der Stadt favorisierte Umbauplan habe für die Sülfelder Vereine etliche Nachteile: So sei in den Plänen die Küche sehr weit weg vom Hallengeschehen, was für die gastronomische Versorgung schwierig sei. Außerdem lasse sich die Halle nicht mehr in zwei Spielfelder aufteilen und Zuschauer säßen fast auf dem Spielfeld.

Die Variante C kostet 2,5 Millionen Euro, Variante B ist 200.000 Euro teurer. Der finanzielle Aspekt dürfe jedoch nicht im Mittelpunkt stehen, meint Arndt. Wichtig sei, eine funktionsfähige Halle zu bekommen. „Damit müssen wir die nächsten 40 bis 50 Jahre leben.“ Er hofft jetzt auf Gespräche mit der Verwaltung. Stadtrat Thomas Muth hat dies im Sportausschuss zugesichert. „Es ist möglich, die Sülfelder Vereine zu beteiligen.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016