Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Sanierung der Sülfelder Sporthalle: „Das Konzept ist nicht durchdacht“
Wolfsburg Fallersleben Sanierung der Sülfelder Sporthalle: „Das Konzept ist nicht durchdacht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 25.02.2015
Sülfeld: Die Mehrzweckhalle soll saniert werden, Reinhard Arndt vom TSV und andere Vereine wollen bei der Planung mitreden. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Der TSV bevorzugt nämlich die Variante B. Über sie hätten die Sülfelder Vereine lange und intensiv mit der Stadt diskutiert. Beide Konzepte sehen vor, die Halle im jetzigen Stand zu sanieren, außerdem soll ein Funktionstrakt gebaut werden. Der Unterschied liegt in der Raumaufteilung. Diese sei in der Variante B besser, findet Arndt.

Der von der Stadt favorisierte Umbauplan habe für die Sülfelder Vereine etliche Nachteile: So sei in den Plänen die Küche sehr weit weg vom Hallengeschehen, was für die gastronomische Versorgung schwierig sei. Außerdem lasse sich die Halle nicht mehr in zwei Spielfelder aufteilen und Zuschauer säßen fast auf dem Spielfeld.

Die Variante C kostet 2,5 Millionen Euro, Variante B ist 200.000 Euro teurer. Der finanzielle Aspekt dürfe jedoch nicht im Mittelpunkt stehen, meint Arndt. Wichtig sei, eine funktionsfähige Halle zu bekommen. „Damit müssen wir die nächsten 40 bis 50 Jahre leben.“ Er hofft jetzt auf Gespräche mit der Verwaltung. Stadtrat Thomas Muth hat dies im Sportausschuss zugesichert. „Es ist möglich, die Sülfelder Vereine zu beteiligen.“

syt

Sülfeld. Am Holzunterstand des Sülfelder Sportplatzes züngelten gestern Flammen: Laub und Zweige hatten sich nahe dem Schotterparkplatz entzündet. Die Sülfelder Feuerwehr hatten die Lage schnell im Griff und rettete die Hütte.

28.02.2015

Fallersleben. Glascontainer-Ärger im Düpenweg: Anwohner fühlen sich gestört, weil zu den unmöglichsten Zeiten Altglas entsorgt wird. Dorota Thiele hat schon eine Unterschriftenaktion gestartet, außerdem die Verwaltung, Ortsrat Fallersleben/Sülfeld und jetzt auch Ausschuss für Bürgerdienste eingeschaltet, damit endlich Ruhe einkehrt.

24.02.2015

Fallersleben. Kommt die Berufsfeuerwehr mit ihrer Drehleiter ohne Probleme an die oberen Etagen des Fallersleber Hoffmannhauses? Dieser Frage ging die Wehr gestern mit Hilfe eines ganz praktischen Tests vor Ort auf den Grund. Zu dem konkreten Ergebnis wollten sich aber weder Wehr noch Stadt äußern.

27.02.2015
Anzeige