Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Sandkamp: Fragen zur VW-Umgehung
Wolfsburg Fallersleben Sandkamp: Fragen zur VW-Umgehung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 09.09.2013
Umgehungsstraße für Sandkamp: Mit diesem Thema beschäftigt sich heute Abend der Ortsrat. Experten von Volkswagen und der Stadtverwaltung liefern die nötigen Infos. Quelle: Hans Bertram (Archiv)
Anzeige

„Wir möchten uns über die Baufortschritte informieren“, sagt Ortsbürgermeister Ralf Fruet. VW baut aktuell eine Umgehung an Sitech vorbei zum Tor West. Im Oktober soll die neue Straße fertig sein, es ergeben sich aber Fragen: „Wann wird sie an die Stellfelder Straße angeschlossen, wie sieht es mit Schildern aus?“, so Fruet. Vertreter von VW und Stadt sollen deshalb informieren.

Außerdem berät das Gremium über den dreispurigen Ausbau der Heinrich-Nordhoff-Straße. Von der Maßnahme selbst ist Sandkamp nicht betroffen, wohl aber vom Ergebnis: „Wir wünschen uns nämlich eine erhebliche Verkehrsentlastung, wenn alle Maßnahmen abgeschlossen sind“, so Fruet.

Der geplante Anbau der DRK-Kita in Sandkamp ist auch Thema, denn: Im Gespräch ist es, die Garagen des SV Sandkamp abzureißen und an dieser Stelle den Anbau entstehen zu lassen. Der Sportverein solle am Sportplatz ein neues Gebäude erhalten (WAZ berichtete). „Die Idee ist gut, aber nicht neu“, so Fruet. „Ich wäre schon und gut, wenn sie umgesetzt werden würde.“

Als Antrag will Fruet von der Verwaltung erwirken, dass das Gelände südlich der Straße Zu den Balken in Kästorf im Bebauungsplan als reines Wohngebiet definiert wird. Denn: „Dort entsteht zurzeit ein Bürokomplex, weil es noch als Mischgebiet ausgewiesen ist“, so Fruet. „Anwohner haben Angst, dass so etwas wieder passiert.“

mbb

Anzeige