Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Sandkämper wollen Straßensanierung nicht bezahlen
Wolfsburg Fallersleben Sandkämper wollen Straßensanierung nicht bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 27.04.2018
Alles andere als erfreut: Bei der Bürgerfragestunde im Ortsrat stand die Sanierung der Stellfelder Straße im Mittelpunkt. Quelle: Burkhard Heuer
Sandkamp

Die Sanierungspläne sorgen für Ärger: Für einen Teil der Gesamtkosten (rund eine Million Euro) sollen nämlich alle Anlieger der Stellfelder Straße zur Kasse gebeten werden. Das könnten rund 200.000 Euro sein. Ihrem Ärger über diese Planungen machten zahlreiche Einwohner am Mittwoch in der Bürgerfragestunde der Ortsratssitzung Luft.

Denn nicht erst seit diesen Ausbauplanungen fühlen sich die Sandkämper von der Stadt stiefmütterlich behandelt. „Erst fahren hunderte Pendler täglich und schwere Lastwagen in der jüngsten Vergangenheit die Straße kaputt“, monierte beispielsweise Guiseppe Troina, „und jetzt sollen die Anlieger für die Reparatur auch noch bezahlen.“ Eventuell habe der großzügige Ausbau der Straße zur Folge, dass in der Zukunft noch mehr Autos durch den Ort rollen.

Pendler lieber um Sandkamp herumführen

Egon Potrafke erinnerte daran, dass man seit Langem Tempo 30 für die Ortsdurchfahrt fordere, während Hermann Glass Versäumnisse der Stadt in Sachen Ortsumgehung anprangerte. „Es gibt nämlich die Möglichkeit, den Pendlerverkehr über eine VW-Privatstraße um Sandkamp herumzuführen.

Bernhard Schreinecke schließlich führte den schlechten Zustand der Stellfelder Straße bis Einmündung Oststraße unter anderem auf die mangelhafte Entwässerung zurück. „Das Wasser bleibt stehen und führt bei Frost zu Asphaltaufbrüchen“, berichtete Schreinecke aus Erfahrung.

Ortsrat muss zustimmen, sonst gibt’s keine Fördermittel

Während Hartmut Stapelfeld (Verwaltung) die gesetzliche Verpflichtung zur Anliegerbeteiligung erläuterte, zeigte Ortsbürgermeister Francescantonio Garippo (SPD) durchaus Verständnis für den Ärger der Anlieger. Dem Ortsrat bleibe allerdings nichts anderes übrig, als dem Sanierungsvorhaben zum jetzigen Zeitpunkt zuzustimmen. Sonst gingen Fördermittel verloren, die allein die Erstellung des Fuß-Radweges Richtung Oststraße ermöglichten.

Bei einer Enthaltung wurde der Objektbeschluss befürwortet. Endgültig beschließt der Rat.

Von Burkhard Heuer

Insgesamt 21.000 Euro hat der Förderverein des Lions-Clubs Wolfsburg Hoffmann von Fallersleben am Mittwoch vor dem Alten Amtsgericht in Fallersleben übergeben.

25.04.2018

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr setzt die Fallersleber Michaelis-Gemeinde das Projekt „Aufgeschlossene Kirche“ fort. Am 2. Mai geht es los.

25.04.2018

Parkverbot und Big Packs helfen nur wenig: Die Zulieferer des Gewerbegebiets Heinenkamp brauchen offensichtlich dringend eine Rastplatz. Siegfried Struck sieht Verwaltung und Politik in der Pflicht.

24.04.2018