Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Run For Help: 750 Schüler liefen für einen guten Zweck

Run For Help: 750 Schüler liefen für einen guten Zweck

Fallersleben. Rund 750 Schüler strengten sich gestern für einen guten Zweck an: Das Fallersleber Gymnasium veranstaltete seinen vierten Sponsorenlauf „Run For Help“.

Voriger Artikel
St. Marien: „Musik der Gemeinde” begeistert
Nächster Artikel
Wegen Renovierung: Hoffmannhaus ohne Saal

Sponsorenlauf des Gymnasiums Fallersleben: 750 Schüler machten mit.

Quelle: Manfred Hensel

2001 gab es den ersten „Run For Help“. Das Prinzip ist seitdem gleich geblieben: Jeder Schüler sucht sich einen Sponsor – meist Eltern oder Großeltern, aber auch Nachbarn oder örtliche Geschäfte. Für jede gelaufene Runde erhält der Schüler von seinem Sponsor einen vereinbarten Betrag, im Normalfall zwischen 50 Cent und fünf Euro. Die gesamte Summe wird am Ende einem guten Zweck zugeführt.

Beim diesjährigen Sponsorenlauf profitieren das Hospizhaus und Heidi, der Förderverein für krebskranke Kinder, von der Aktion. „Über die Verwendung des Geldes haben die Schüler selbst entschieden“, erklärte Ulrike Knaust von der Fachgruppe Sport des Gymnasiums.

Die zwei Kilometer lange Strecke führte rund ums Schulzentrum. Zweieinhalb Stunden Zeit hatten die Läufer, das festgesetzte Maximum pro Teilnehmer betrug zehn Runden – über 100 Schüler schafften dieses höchstmögliche Ergebnis letztendlich. „Jeder läuft so viel, wie er sich selbst zumutet. Pausen sind dabei natürlich erlaubt“, betonte Knaust.

Die Läufer waren mit Begeisterung bei der Sache: „Wir laufen für einen guten Zweck und sind motiviert. Sogar ein Mitschüler im Rollstuhl macht diesmal mit“, sagte Isabell Kitzmann, Schülersprecherin des zwölften Jahrgangs. Wie viele Runden und Spendengelder bei „Run For Help“ am Ende zusammengekommen sind, wird sich zeigen, wenn die Auswertung erfolgt ist.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang