Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Roger Meyer siegte beim 44. USK-Vorderladerschießen

Fallersleben Roger Meyer siegte beim 44. USK-Vorderladerschießen

Der Wettkampf mit Nachbauten von historischen Waffen in Fallersleben ist jedes Mal ein besonderes Erlebnis – selbst für alte Hasen. Die WAZ war vor Ort.

Voriger Artikel
Sternsinger ziehen durch Fallersleben
Nächster Artikel
Neujahrstreff auf dem Schlosshof

Da fliegen die Funken: Das 44. Neujahrsschießen mit Vorderladergewehren fand am Samstag beim USK in Fallersleben statt.

Quelle: Sebastian Bisch

Fallersleben. Das traditionelle Neujahrsschießen mit nachgebauten Vorderlader-Militär- und Jagdgewehren aus dem 19. Jahrhundert wurde dieses Jahr unter 20 Teilnehmern, darunter zwei Gastschützen, im USK-Heim Fallersleben ausgetragen.

3d24a7e0-f384-11e7-8004-b24bd3462b92

Seit mehr als 40 Jahren lädt das Uniformierte Schützenkorps (USK) Fallersleben zum Neujahrsschießen ein. Eine Tradition mit noch älterem Ursprung: Geschossen wird nämlich mit Nachbauten historischer Waffen aus dem 19. Jahrhundert. Und so sieht das aus:

Zur Bildergalerie

Vor jedem Schuss wurden die drei besonderen Gewehre von den Fachmännern Gerhard Meyer, Martin Thies und Karl-Heinz Müller geladen. Dann ging es nach draußen auf den Schießstand – und das war gut so, denn bei der Zündung des Schwarzpulvers im Lauf knallt es nicht nur, auffällig ist hier auch der Geruch.

Zielscheibe zeigte diesmal ein Adler-Motiv

Sieger des Vorjahres war Reinhold Brekardin. Er ließ die Teilnehmer diesmal auf Scheiben mit einem Adler-Motiv schießen. Trotz Wettkampf: Jeder half jedem. „Ich habe gute Tipps bekommen“, sagte Gastschütze Fabian Poll. Dass sichtbar auf die Sicherheit geachtet wird, fand er auch wichtig. „Es ist ein besonderes Gefühl, das Gewehr zu halten“, so Poll weiter. Er wurde übrigens Gästekönig.

Sieger hatte schon vorher ein gutes Gefühl

Die Siegerehrung übernahm USK-Chef Klaus Bosenius: Roger Meyer gewann mit 60 Ring das 44. Schießen vor Jürgen Schubert und Gerhard Meyer. „Ein bisschen hatte ich es im Gefühl, heute lief es gut“, freute sich Roger Meyer über seinen ersten Platz. Der Erlös (145 Euro Startgeld und Spenden) geht an die USK-Jugend.

Von Michéle Joppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben