Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Reparatur an Sülfelder Schleuse kostet rund 1,5 Millionen Euro
Wolfsburg Fallersleben Reparatur an Sülfelder Schleuse kostet rund 1,5 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 11.10.2018
Seit Mai ist die Schleuse trocken gelegt: Carmen Müller zeigt den aktuellen Baufortschritt. Quelle: Roland Hermstein
Sülfeld

Der Schifffahrtsverkehr auf dem Mittellandkanal läuft derweil komplett über die 2008 in Betrieb genommene Südkammer. Dadurch kommt es zu Stoßzeiten häufig zu langen Wartezeiten von mehreren Stunden. Rund 70 Schiffe passieren die Kammer täglich – vom kleinen Sportboot bis zum 185 Meter langen Containerschiff.

Sülfelder Schleuse: Seit Mai liegt das Bauwerk trocken

Zum aktuellen Baufortschritt erklärt Carmen Müller vom zuständigen Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt: „Seit Mai ist die Schleuse trockengelegt, so dass die Schadstelle, ein Verschluss samt Anschlagspunkt, repariert werden kann.“ Darüber hinaus gehe es um konstruktive Verbesserungen an der alten Schleuse, die bereits 1938 in Betrieb genommen worden war. Diese soll mehr Sicherheit bieten, unter anderem für die routinemäßigen großen Bauwerksinspektionen, die alle sechs Jahre durchgeführt werden müssen.

Trocken gelegt: Die Sülfelder Schleuse. Quelle: Roland Hermstein

Um die beschädigte Schleuse überhaupt reparieren zu können, musste im Hafenbecken zunächst ein so genannter Fangedamm zur Trockenlegung errichtet werden.

Aktuell wird das Schleusentor repariert

Aktuell wird das beschädigte Schleusentor repariert und die Sperrzeit für weitere Baumaßnahmen genutzt, erklärt Müller. So werden etwa wasserführende Betonrisse verschlossen und neuer Korrosionsschutz auf Stahlbauteile der sogenannten Sparbeckenverschlüsse aufgetragen. „Wir nutzen praktisch die Gelegenheit um alles zu erledigen, was im Alltagsbetrieb nicht möglich ist.“

Ziel sei nach wie vor, die Arbeiten zum Jahresende abzuschließen. Dann können wieder rund 40 Prozent des Schifffahrtverkehrs über die alte Schleuse abgewickelt werden – und es gibt sicher deutlich weniger Staus.

Von Michael Lieb

Aus der „Probezeit“ wird ein „Pfarrverhältnis auf Lebenszeit“: Am Sonntag, 14. Oktober, findet in der Markuskirche in Sülfeld um 14 Uhr ein regionaler Familiengottesdienst zum Thema „Zeig mir dein Gesicht“ statt. Dabei steht auch die Diensteinführung der Pastorin Larissa Anne Mühring an.

08.10.2018

Nach zwei Jahren Pause konnte die Siedlergemeinschaft Fallersleben wieder zum Frühstück ins Hoffmannhaus einladen. 250 Besucher und die Big Band Tappenbeck waren dabei.

07.10.2018

Die Ampelarbeiten an der Kreuzung Gifhorner Straße/Viehtrift/Hofekamp in Fallersleben, die von Montag, 8. Oktober, bis Donnerstag, 11. Oktober, stattfinden, wirken sich auf zahlreiche Einmündungs- und Kreuzungsbereiche mit Linksabbiegespuren aus.

06.10.2018