Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rätsel am Rotekamp: Wer muss diesen Fußweg räumen?

Wolfsburg-Fallersleben Rätsel am Rotekamp: Wer muss diesen Fußweg räumen?

Fallersleben. Der Schnee ist längst weg. Doch mit der Beschwerde, dass der geteerte Fuß- und Radweg von der Straße Rotekampweg in Richtung Kerksiek nicht geräumt wird, hat der Fallersleber Andreas Pemberneck der Verwaltung ein Rätsel aufgegeben.

Voriger Artikel
Vorsitz bei Sülfelds Siedlern: Koblitz hängt ein Jahr dran
Nächster Artikel
Tankstelle: 300 Schachteln Zigaretten als Beute

Wer muss hier räumen? Die Frage nach der Anliegerpflicht auf dem Fußweg am Rotekamp gibt der Verwaltung Rätsel auf. Bislang ist unklar, ob der Weg überhaupt gewidmet ist.

Ob hier Stadt oder Anlieger tätig werden müssen, ist ebenso unklar wie die Frage, ob der Weg überhaupt geräumt werden muss.

Der Reihe nach: Pemberneck hatte neben dem Gehweg auch den Zustand der angrenzenden Straße Rotekampweg angemahnt. Beide werden als Schulweg genutzt, beide würden sich bei Schnee in eine „Eiswüste“ verwandeln. Laut Stadt gehört die Straße zur Winterdienststufe 2 und wird nur dann betreut, wenn die Hauptdurchgangsstraßen geräumt sind.

Komplizierter verhält es sich mit dem angrenzenden Weg. Auf den geteerten 50 Metern müssten die Anlieger tätig werden, sofern der Weg gewidmet ist. „Das wird geprüft“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann. Das gilt auch für die Frage, ob das Stück teilweise städtisch ist. Das Rätsel perfekt macht ein Schild, das Fußgängern und Radfahrern die Nutzung erlaubt - was in der Regel nur an gewidmeten Wegen aufgestellt wird.

Laut Stadt kommen nun mehrere Varianten in Frage: Sofern der Weg nicht gewidmet ist, wird das Schild entfernt und niemand muss räumen. Oder: Der Weg ist gewidmet, aber das Schild kommt trotzdem weg und die Anlieger müssen räumen. Dritte Variante: Der Weg ist gewidmet, das Schild bleibt stehen. Dann wäre entweder die Stadt in der Pflicht, oder es erhält den Zusatz, dass bei Schnee nicht geräumt wird.

Nur eines ist bislang klar: Der schwarze Fleck im städtischen Wegenetz soll schnell beseitigt werden. Wichmann: „Insofern sind wir dankbar für den Hinweis des Bürgers.“

api/mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang