Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Radwegbau und Sanierung für eine Million Euro
Wolfsburg Fallersleben Radwegbau und Sanierung für eine Million Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 23.04.2018
Stellfelder Straße: Kurz vor dem Ortsschild in Sandkamp enden Geh- und Radwege in Richtung Oststraße im Nichts. Das soll sich ab Herbst ändern. Quelle: Roland Hermstein
Sandkamp

Fast eine Million Euro wird voraussichtlich die Sanierung der Stellfelder Straße ab Herbst zwischen Einmündung „Im Hagen“ und der Oststraße kosten – inklusive Radwegbau. Die Sandkämper freuen sich, dass die Fahrbahn grunderneuert und die Radweg-Lücke geschlossen wird. Das große Aber: Anliegerbeiträge werden fällig.

Schuld an den Schäden sind Lkws

Der Ortsrat Kästorf-Sandkamp diskutiert in seiner Sitzung am Mittwoch, 25. April, ab 19 Uhr im Alten Dorfkrug am Kanal über die geplante Maßnahme. Ortsbürgermeister Francescantonio Garippo hofft auf nähere Informationen zur Finanzierung. Im Rahmen der Haushaltsberatungen hatten die Politiker schon protestiert, weil Anlieger die Grunderneuerung mit finanzieren sollen. „Lkw haben die Straße über Jahrzehnte kaputt gefahren und jetzt sollen die Bürger dafür zahlen“, ärgert sich Garippo.

Grunderneuerung geplant: Die Ortsdurchfahrt in Sandkamp wird abschnittsweise saniert. Quelle: Roland Hermstein

Rechtlich gesehen lasse sich die Beitragspflicht leider nicht komplett vom Tisch wischen, erfuhr er mittlerweile. Und wenn die Bauarbeiten für den Radweg an der Rampe zur Oststraße nicht bald starten, verfallen Zuschüsse vom Land. Ein Angebot zur Güte gibt es jetzt in der aktuellen Verwaltungsvorlage: Da nach derzeitigem Stand die Stellfelder Straße auch im folgenden Abschnitt zwischen „Im Hagen“ und „Appelchaussee“ grunderneuerungsbedürftig werden könnte, wird die Abrechnung zurückgestellt, bis der Gesamtbetrag für die Straße unter allen Anliegern aufgeteilt werden kann.

Zeitpunkt für die Zahlung ist unklar

Wann das der Fall sein wird, ist unklar. „Die weitere Grundsanierung ist noch nicht klar fixiert. 2019 ist dieses noch nicht eingeplant“, sagt Stadtsprecher Ralf Schmidt. Der Fahrbahnteil außerhalb der Ortschaft inklusive Radweg sei zudem ganz raus. „Von der Gesamtsumme dürften lediglich etwa 20 Prozent Beitragspflicht anfallen“, so Schmidt. Zudem gilt die Zahlpause. Garippo hofft, dass danach grundsätzlich andere Regeln gelten. Vorsichtshalber sollten Anlieger aber wohl mit dem Sparen beginnen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Karte, Kompass, Laufzettel und – logisch im Jahr 2018 – das Handy: Mit diesen Hilfsmitteln haben rund 180 Kinder und Jugendliche den Orientierungsmarsch der Jugendfeuerwehr Wolfsburg am Sonntag in Sülfeld gemeistert.

23.04.2018

Das Hoffmann-Museum in Fallersleben zeigt eine neue Sonderausstellung. Am Sonntag war die Eröffnung.

23.04.2018

Ein Konzert mit sechs Chören: Der Chorverband lud am Sonntag in die Kästorfer Mehrzweckhalle ein.

22.04.2018