Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Radwegbau in Mörse stockt: Beton muss noch aushärten
Wolfsburg Fallersleben Radwegbau in Mörse stockt: Beton muss noch aushärten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 12.05.2014
Momentan tut sich nichts: Laut Stadt ruhen die Arbeiten am Radweg in Mörse, weil der Beton noch aushärten muss. Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Weitere Maßnahmen abgesehen vom Bau des Radwegs? „Das Land war auf die Stadt zugekommen und hatte darum gebeten, im Zusammenhang mit den Arbeiten für den Radweg die Fahrbahnübergänge an der Stelle zu erneuern“, teilte Stadtsprecher Andreas Carl gestern auf WAZ-Nachfrage mit. Diese Zusatzarbeiten am Übergang zwischen Brücke und Landesstraße (L 294) waren im Vorfeld nicht in der laufenden Maßnahme vorgesehen, sondern sollten laut Stadt später in einer weiteren Baumaßnahme von der Landesbehörde für Straßenbau umgesetzt werden. „Dies hätte eine weitere Sperrung der Straße zur Folge gehabt, welche jetzt vermieden wird“, erläutert Carl.

Nach Abschluss aller Materialprüfungen sollen die Arbeiten fortgesetzt werden. „Das ist voraussichtlich Ende der kommenden beziehungsweise Anfang der darauffolgenden Woche der Fall“, so der Stadtsprecher.

Viele Autofahrer dürften das Ende der Baustelle bereits herbeisehnen. Ist sie doch mit einer teils aufwändigen. Umleitung verbunden. Wer aus Richtung Hattorf nach Mörse will, muss vor der Brücke auf die A 39 abbiegen und dann über die Detmeroder Brücke zurück zur A39-Anschlussstelle Mörse.

api

Anzeige