Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Radler schimpfen über neuen Radweg – nass und bröckelig
Wolfsburg Fallersleben Radler schimpfen über neuen Radweg – nass und bröckelig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 12.01.2019
Kritik am Radweg: Vor dem Technoforum an der Fallersleber Landstraße wurde der Radweg nach Tiefbauarbeiten wieder hergestellt. Nutzer klagen über Wasserlachen in Senken auf dem Weg. Quelle: privat
Fallersleben

Von Juni bis Oktober wurde vor dem Technoforum an der Fallersleber Landstraße gebuddelt: Volkswagen Kraftwerk verlegte dort neue, stärker gedämmte Rohre für Fernwärme – und versprach gleichzeitig, die Radwegverbindung in Richtung Wolfsburg nachhaltig aufzuwerten. Das allerdings betrachtet Thomas Simon als misslungen. Er spricht von Fehlplanung und fürchtet, dass der neu asphaltierte Weg bald Stück für Stück wieder bröckelt.

Straße entwässert quer über Radweg hinweg

„Man hätte einplanen müssen, dass sich das Wasser von der Straße einen Weg in die Tiefe sucht“, sagt Simon. Jetzt fließe dieses Wasser Richtung Graben quer über den Radweg – und an der Grabenböschung hat Simon auch schon die Spuren fotografiert, die die Nässe hinterlässt. Zudem stelle der Graben eine Gefahr für Radler dar, die in die Tiefe stürzen könnten, wenn sie dem Gegenverkehr auf dem Weg ausweichen, so Simon.

Ein spezielles Ärgernis stelle eine tiefe Pfütze dar, die sich regelmäßig bildet und einige Radler sogar dazu bringt, auf die viel befahrene Straße auszuweichen. Simon erläutert: „Von der Bushaltestelle aus geht es auf dem Radweg runter, danach steigt er wieder an.“ Zum Graben hin gebe es aber kein oder kein hinreichendes Gefälle, so dass sich das Wasser zwangsmäßig staut.

Nacharbeiten scheinen nötig zu sein

Die WAZ fragte bei Volkswagen Kraftwerk nach, ob die Probleme bekannt sind – oder ob die Arbeiten, wie es den Anschein hat, noch gar nicht endgültig abgeschlossen werden konnten und Nachbesserungen durch die ausführende Tiefbaufirma ausstehen. Ein Sprecher des Unternehmens sagte dazu: „Die VW Kraftwerk GmbH wurde durch die Stadt Wolfsburg über die Pfütze informiert. Vertreter beider Parteien haben einen zeitnahen Vor-Ort-Termin vereinbart, um die Ursache zu prüfen und eine Lösung zu erarbeiten.“ Dabei werde dann auch gleich der allgemeine Zustand des Streckenabschnitts kontrolliert.

Von Andrea Müller-Kudelka

Teilerfolg für die Anwohner des Hopfengarten in Fallersleben: Die Stadt hat die Zufahrt zur Ladestraße wieder gesperrt. Außerdem will sie die Ausschilderung der Sackgasse verbessern.

14.01.2019

Nach der langwierigen Sanierung des Saals soll erst einmal Ruhe einkehren: Die Stadt will den Hotel- und Gaststättenbereich im Hoffmannhaus nicht sofort, sondern „mittelfristig“ renovieren.

10.01.2019

Im Pollerärger im Fallersleber Marggrafviertel lädt die Stadt die Anwohner jetzt zum Gespräch ein. Vorher hat sie im Hopfengarten alle mobilen Poller entfernt – Durchgangsverkehr hat wieder freie Fahrt.

08.01.2019