Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Prüfung: Es gibt 16 neue Schießsportleiter

Wolfsburg-Sülfeld Prüfung: Es gibt 16 neue Schießsportleiter

Sülfeld. Insgesamt 16 Teilnehmer aus den Kreisschützenverbänden Wolfsburg und Helmstedt legten jetzt im Sülfelder Schützenhaus ihre Prüfung zum Schießsportleiter erfolgreich ab.

Voriger Artikel
Ehmen: Mächtige Eiche zerstört
Nächster Artikel
Mehr Unfälle und mehr Verletzte

Bestanden: In Sülfeld legten Schützen der Kreisverbände Wolfsburg und Helmstedt erfolgreich die Schießsportleiterprüfung ab.

An zwei Wochenenden hatten die Ausbildungsleiter des KSV Wolfsburg, Heiko und Siegfried Seeger, die Teilnehmer zu den Themen Regelkunde, Recht, Organisation, Politik, Sport und Schießbetrieb fit gemacht. Am dritten Wochenende nahm dann Uwe Holle die Prüfung ab.

Bei der schriftlichen Prüfung galt es, in zwei Teilen das erlernte Wissen unter Beweis zu stellen. Schon nach dem ersten Teil zeichnete sich ein hervorragendes Ergebnis ab. Bei den 40 Multiple-Choice-Fragen, bei denen die Teilnehmer gerade einmal die Hälfte der zur Verfügung stehenden Zeit benötigten, waren kaum Mängel zu entdecken. Auch im zweiten Prüfungsteil, in dem die Teilnehmer schriftlich Stellung zu einem Sachverhalt nehmen mussten, gab es kaum Anlass für einen Punktabzug. Zu den Gratulanten zählte auch der Sportleiter des Kreisverbandes Wolfsburg, Thilo Sander.

Die erfolgreichen Absolventen im Überblick: Vivien Kistner, Meik Kutzeck und Marcel Matthesius (alle SV Ehmen); Bernd Lopatta und Nikolaus Schwarzkopf (USK Fallersleben) sowie Steven Santowski (SV Almke), Uwe Hollstein (SV Bokensdorf), Marius Dreißig (SV Heiligendorf), Jens Schrader (SV Klein Twülpstedt), Tim Kasubke (SG Parsau-Ahnebeck), Nadine Schild (SV Rümmer), Rainer Leupold (SG Wolfsburg), Frank-Detlef Eckstein (SP Brackstedt) sowie Frank Reiher und Rolf-Dieter Jordan (SV Flechtorf) und Doris Kurzke (Harbke).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben