Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Prozess gegen Hol-ab-Räuber
Wolfsburg Fallersleben Prozess gegen Hol-ab-Räuber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 27.04.2018
Hol-ab-Markt in der Mozartstraße: Hier soll der Angeklagte 1800 Euro erbeutet haben. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)
Fallersleben/Velpke

Der so genannte Hol-ab-Räuber, der Getränkemärkte in Fallersleben und Velpke ausgeraubt haben soll, steht ab Mittwoch, 2. Mai, vor dem Braunschweiger Landgericht. Ihm werden schwerer Raub und Körperverletzung vorgeworfen – einer Kassierin hatte er einen Faustschlag versetzt. Zwei Überfälle auf einen Fallersleber Kiosk, die die Polizei ebenfalls bei dem 28-jährigen Velpker sieht, werden zunächst nicht verhandelt.

Fall 1: Velpke

Am 2. Oktober 2017 soll der Angeklagte in Velpke den Hol-ab-Getränkemarkt betreten und gegenüber der Kassiererin angegeben haben, einen Schokoriegel kaufen zu wollen. Als die Kassiererin die Kasse geöffnet habe, soll der Angeklagte ihr unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht versetzt und sie gestoßen haben. Die Mitarbeiterin sei zu Boden gegangen, der Räuber habe aus der Kasse 265 Euro entnommen. Das ganze Geld behielt er nicht: Bei der Flucht flatterten einige Banknoten davon.

Fall 2: Fallersleben

Am 6. Oktober 2017, also nur vier Tage nach dem ersten Überfall, soll der Angeklagte mit hochgezogenem Halstuch sowie Mütze auf dem Kopf und Küchenmesser in der Hand den Fallersleber Hol-ab-Markt in der Mozartstraße betreten haben. Er habe „Gib mir das Geld“ oder „Mach die Kasse auf“ gerufen und eine Mitarbeiterin bedrängt, um an das Bargeld in der Kasse zu gelangen. Sie sah das Messer und rief einen Kollegen herbei, der die Kasse geöffnet habe – der Angeklagte flüchtete mit 1800 Euro. Später stellte sich der 28-Jährige der Polizei.

Fall 3 und 4?

Eben diesen Mann hält die Wolfsburger Polizei auch für dringend verdächtig, im Dezember auch zwei Mal den Kiosk „Kleiner Laden“ am Hopfengarten in Fallersleben überfallen zu haben. Die beiden Taten werden aber zumindest jetzt nicht verhandelt.

Von Kevin Nobs

Viele Einwohner Sandkamps sind derzeit auf die Stadtverwaltung Wolfsburg nicht gut zu sprechen. Grund ist die geplante Sanierung der Fahrbahn nebst Erneuerung von Straßenentwässerung und Beleuchtung in der Stellfelder Straße.

27.04.2018

Insgesamt 21.000 Euro hat der Förderverein des Lions-Clubs Wolfsburg Hoffmann von Fallersleben am Mittwoch vor dem Alten Amtsgericht in Fallersleben übergeben.

25.04.2018

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr setzt die Fallersleber Michaelis-Gemeinde das Projekt „Aufgeschlossene Kirche“ fort. Am 2. Mai geht es los.

25.04.2018