Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Pommernweg: Unterschriften-Aktion für Spielstraße
Wolfsburg Fallersleben Pommernweg: Unterschriften-Aktion für Spielstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 21.11.2014
Pommernweg: Die Anwohner fordern die Umwandlung in eine Spielstraße. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

„Ich finde Spielstraßen, gerade in Wohngebieten, sehr schön“, sagt Bärbel Weist. Und um ein reines Wohngebiet handelt es sich beim Pommernweg durchaus, der als Sackgasse nicht einmal Durchgangsverkehr hat: „Aus diesem Grunde wäre es hier auch technisch relativ einfach, eine Spielstraße einzurichten.“

Anlieger Martin Fricke hatte die Unterschriftenliste angeschoben, Grund für den Vorstoß in der Nachbarschaft: „Die Straße ist zu schmal zum Parken, dann kommt die Müllabfuhr nicht mehr durch. Also stehen Autos auf dem Bürgersteig - und wenn die Kinder draußen spielen wolle, bleibt für sie wieder nur die Fahrbahn übrig.“

Trotz ihrer Sympathie für die Anwohner, dass es von der Idee bis zur möglichen Umsetzung meist ein weiter Weg ist, weiß Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist aus jahrzehntelanger politischer Erfahrung. Seit Jahren unterstützt sie einen ähnlichen Wunsch der Anlieger in der Färberstraße, die von vielen Autofahrern als Abkürzung zwischen Herzogin-Clara- und Dresdener Straße missverstanden wird. Bisher ohne jeden Erfolg: „Die Stadt tut sich in solchen Fragen sehr schwer.“

fra

Die Jugendfeuerwehr Almke hat den Nachtmarsch der Wolfsburger Jugendfeuerwehren gewonnen. Stadtjugendfeuerwehrwart Helge Winter zeichnete die Jugendlichen gestern Abend im Delphin-Kino während des gemeinsamen Filmabends aus.

24.11.2014

Fallersleben. Kunstwerke aller Art, ein Lichtermeer und eine Auktion: Die Blickpunkt-Veranstaltung „Kunst & Licht“ beginnt heute in der Fallersleber Altstadt.

20.11.2014

Fallersleben. Die Aktion „Fallersleber Standortanalyse“ ist gestartet: WMG und Blickpunkt haben rund 4000 Fragebögen an Haushalte in der Hoffmannstadt verteilt. Die Auswertung läuft auf Hochtouren, im Januar sollen die Ergebnisse vorliegen. Im Frühjahr geht die Aktion mit einer „Fallersleben-Konferenz“ weiter.

23.11.2014
Anzeige