Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Polizei sieht Unfallschwerpunkte
Wolfsburg Fallersleben Polizei sieht Unfallschwerpunkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 01.06.2016
Unfallschwerpunkt: Auf der Wolfsburger Landstraße kracht es häufiger. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Immer wieder kracht‘s an der A39-Auffahrt auf der L294 zwischen Mörse und Hattorf. „Es gab kleinere bauliche Maßnahmen, aber es ist immer wieder die gleiche Ursache“, so aus dem Bruch, der erklärt: „Die Linksabbieger übersehen den Gegenverkehr. Ich weiß nicht, was man da noch machen kann.“

Auch die Wolfsburger Landstraße rund um die Kreuzung an der Brücke zur Nordumgehung ist ein Unfallschwerpunkt. „Die Verkehrsführung ist im Großen und Ganzen ganz in Ordnung“, findet der Polizeichef. Hauptproblem sei das hohe Verkehrsaufkommen - da wird jeder Fahrstreifenwechsel zum Risiko. „Es gibt viele Auffahrunfälle“, so aus dem Bruch. Hinzu kam, dass die Ampel an der neuralgischen Kreuzung über Wochen ausgefallen war. „Da lief es kreuz und quer, es wurde dann auch verbotswidrig gewendet“, so aus dem Bruch.

Aber es gibt auch eine gute Nachricht: Obwohl es insgesamt 810 Unfälle gab (Vorjahr 760), sank die Zahl der Schwerverletzen von sieben auf drei - mehr als 50 Prozent. Tote gab es nicht. Die Zahl der Leichtverletzten stieg nur leicht an (132/Vorjahr 123).

Was aus dem Bruch gar nicht gefällt, ist die hohe Zahl der Unfälle unter Alkoholeinfluss (13). Verkehrskontrollen sollen jetzt nochmals verstärkt werden - dabei haben die Beamten neben Alkohol und Drogen auch Gurtmuffel und Handy-Nutzer im Visier.

Erneut angestiegen ist auch die Zahl der Unfallfluchten (236/Vorjahr 193) - meist nach Park-Remplern. 80 Fälle konnten aufgeklärt werden.

amü

Fallersleben. Die schwarzen Zylinder, Fliegen und Hosen sowie die blau-gelb-weißen Schärpen liegen längst bereit: Die Fallersleber Speerträger gehören bereits seit Jahrzehnten zu den traditionellen Begleitern des Fallersleber Volks- und Schützenfestes. Es beginnt an diesem Donnerstag und endet am Sonntag.

04.06.2016

Fallersleben. Am Donnerstag geht‘s los: USK, Verwaltung und Ortsrat laden vier Tage lang zum Volks- und Schützenfest auf die Hoffmannwiese ein. Den Auftakt bildet der Kommers, an dem die Organisatoren laut Festausschuss-Chef Eckhard Krebs nochmals „herumgebastelt“ haben, um ihn wieder attraktiver zu machen.

30.05.2016

Bei einem Einbruch in einen Fallersleber Getränkemarkt am späten Sonntagabend flüchteten die unbekannten Täter ohne Beute. Den Ermittlungen zufolge wurde zu der Tatzeit gegen 23.20 Uhr ein weiß lackierter Kleintransporter am betroffenen HOL’AB-Markt in der Mozartstraße beobachtet - das mögliche Täterfahrzeug?

30.05.2016
Anzeige