Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Paten setzen sich für den Spielplatz ein

Corveystraße Fallersleben Paten setzen sich für den Spielplatz ein

Die Rettung des Spielplatzes an der Corveystraße in Fallersleben könnte ein Muster für ganz Wolfsburg liefern, wie die Stadt auch in Zeiten knapper Kassen ihre Infrastruktur erhalten kann: Mit Hilfe der Bürger. Sieben Paten haben sich dort gefunden, und sie wollen nicht nur die Grünpflege im Blick behalten. Jetzt wird ein Vertragswerk entwickelt.

Voriger Artikel
350 Gummi-Enten lieferten sich spannendes Rennen
Nächster Artikel
Carport und Garage brannten

Zusammenkunft auf dem Spielplatz Corveystraße: Sieben Paten haben sich gefunden.
 

Quelle: Privat

Fallersleben. Davon ist jetzt keine Rede mehr. Mitarbeiter aus dem Geschäftsbereich Jugend der Stadtverwaltung trafen sich mit Anwohnern und Vertretern des Ortsrates (Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, CDU-Fraktionssprecher André-Georg Schlichting und Hanne Hansen-Schubert, Mitglied der Spielplatzkommission) vor Ort und planen noch in diesem Jahr eine weitere Zusammenkunft im Forsthaus. Nach Vorbild in anderen Kommunen soll ein Vertragswerk ausgearbeitet werden, im Interesse beider Seiten – Verwaltung und Bürger.

„Über den Winter wird nicht viel passieren“, sagt Koch. Im Frühjahr aber soll’s losgehen. Nicht nur bei der Grünpflege und beim Säubern der Anlage wollen sich Fallersleber engagieren, auch Aktionen für Jung und Alt könnten dann stattfinden. Koch, die früher in der Kita in der Helgolandstraße arbeitete, sagt: „Schade ist nur, dass sich bisher keine junge Familie unter den Paten befindet.“ Aber auch das kann sich ja ändern.

Kontakt gibt’s über die Facebook-Seite „Spielplatzinitiative Fallersleben Corveystraße“ unter www.facebook.com/Spielplatzinitiative.Fallersleben.Corveystrasse/

Von Andrea Müller-Kudelka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr