Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
PS-Spaß: MSC-Clubslalom mit 50 Rennfahrern

Wolfsburg-Fallersleben PS-Spaß: MSC-Clubslalom mit 50 Rennfahrern

Vorsfelde/Fallersleben. Schnelle Autos und quietschende Reifen: Der Motorsport-Club Fallersleben (MSC) veranstaltete am Sonntag sein Clubslalom-Turnier. 50 Rennfahrer aus ganz Deutschland starteten auf dem Bauking-Parkplatz in Vorsfelde. Gleichzeitig fanden Läufe für den ADAC-Welfenpokal und die ADAC-Niedersachsen-Meisterschaft statt.

Voriger Artikel
Viele Besucher beim Maikranz-Anbringen
Nächster Artikel
Kita-Streik droht: Eltern schlagen Alarm

Spaß für PS- und Tuning-Fans: Der MSC Fallersleben veranstaltete auf dem Bauking-Parkplatz in Vorsfelde sein Clubslalom-Turnier.

Quelle: Britta Schulze (2)

Die 50 Teilnehmer erwartete ein rund 500 Meter langer Slalom-Parcours. Die Rennfahrer, die unter anderem sogar aus Bayern angereist waren, starteten in drei Kategorien: Einsteiger, für die Straße zugelassene Fahrzeuge sowie reine Rennautos. Stefan Hildebrandt, zweiter Sportleiter des MSC, kennt die Vorteile des Parcours‘: „Der Slalom ist für Amateure die beste Möglichkeit, Motorsport zu betreiben. Und für Profis bedeutet er reinen Spaß.“

So sieht es auch Trainer Michael Brandes, der seinen 18-jährigen Schützling Lukas Sukop mit einem 125 PS-starken Opel Corsa an den Start schickte. „Lukas fährt das Auto erst zum zweiten Mal richtig aus. Der Slalom mit seinem vielen Wendungen ist da genau das richtige Training“, so der erfahrene Motorsportler.

Ein neues Tuning bekam auch Heiko Miethkes BMW E36. „Den ganzen Winter hat er an seinem BMW gebastelt, unter anderem ein neues Rennfahrwerk eingesetzt“, erklärte Hildebrandt die Arbeiten seines Helmstedter Freundes. Die Blicke der zahlreichen Zuschauer zog auch der weiße Trabbi von Gero Mullkau auf sich, der mit 30 PS zu den Leichtgewichten zählte.

klm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016