Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ortsrat: Streit um Baugebiet Cocksfeld

Wolfsburg-Fallersleben Ortsrat: Streit um Baugebiet Cocksfeld

Fallersleben. Die Entwürfe der Verwaltung zum Sülfelder Baugebiet Cocksfeld erhitzten gestern Abend bei der Sitzung des Ortsrates Fallersleben-Sülfeld im Hoffmann-Saal die Gemüter. Die einen sahen die Notwendigkeit für Bauplätze, andere fürchteten Probleme und Einschränkungen.

Voriger Artikel
Hoffmann-Schau öffnet am 9. Mai
Nächster Artikel
Kunstrasen kommt noch dieses Jahr

Eine von vielen Sorgen in Sülfeld: Sollte das angedachte Baugebiet Cocksfeld kommen, würde es womöglich den angestammten Platz des Osterfeuers verdrängen.

Quelle: Photowerk (he)

Den Entwurf stellte Michael Joos von der Stadt vor. Er sieht ein zweigeteiltes Baugebiet mit rund 180 Wohneinheiten vor, die Mitte soll als Regenrückhaltebecken dienen. Zwei Zufahrten von der Wettmershagener Straße und eine über die Straße Am Kalkberg sind angedacht. Am Friedhof und am West-Ende sollen Bushaltestellen eingerichtet werden. „Die Grundwassersituation ist nicht einfach“, so Joos. Deshalb müsste das Gelände aufgefüllt werden.

Die Resonanz war gemischt. Grundsätzlich für das Baugebiet war die PUG, so Birgit Plöger. Sie mahnte aber, den benachbarten Schützenplatz und das Osterfeuer nicht zu verdrängen. Dem stimmten Mike Rowland (Schützen) und Fabian Duschnig (Junge Gesellschaft) zu. Auch Uschi Mrongovius (Grüne) fand eine Zufahrt über die Straße Am Kalkberg am Schützenplatz entlang „ungünstig“. Bürger Jürgen Gutmann mahnte Verkehrsprobleme auf der Wettmershagener Straße und zu erwartende Beschwerden über Schießlärm an, ein Jäger sorgte sich um den Wegfall bejagbarer Flächen.

Bei zwei Enthaltungen (CDU) war das Gremium aber einstimmig dafür, dass die Verwaltung den Bebauungsplan erarbeitet. In der folgenden Bürgerbeteiligung würden offene Fragen beantwortet, so Hiltrud Jeworrek (SPD).

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang