Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nordring Fallersleben: VWI bereitet Abriss von drei Häusern vor
Wolfsburg Fallersleben Nordring Fallersleben: VWI bereitet Abriss von drei Häusern vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 08.01.2019
Nordring: Auch dieses Haus wird demnächst abgerissen. Die Neubauten werden das bestehende, umfassend sanierte Ensemble ergänzen. Quelle: Sebastian Bisch
Fallersleben

Im Nordring bereitet VWI aktuell den Abriss von drei Mehrfamilienhäusern aus den 50er-Jahren vor: Eine umfangreiche Komplett-Sanierung, wie sie die anderen vier Gebäude in der Straße erlebten, sei nicht wirtschaftlich. Geplant ist, mit dem Neubau in der zweiten Jahreshälfte zu beginnen.

Abriss ist erforderlich, denn der Sanierungsstau ist zu groß

Aktuell finden an den Abrisshäusern vorbereitende Maßnahmen statt, der letzte Mieter ist übrigens im Spätsommer 2018 ausgezogen. Seitdem stehen alle 30 Wohnungen leer. Der Bagger wird im Frühjahr kommen und die Häuser abtragen. Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist freut sich, dass es voran geht mit der Aufwertung: „Jahrzehntelang war an den Wohnungen nichts gemacht worden, da hatte sich einiges aufgestaut.“

Am Ende werden es 50 Wohnungen mehr sein

Es findet nicht nur eine optische Aufwertung statt, es entstehen mit barrierearmen 50 Wohnungen mehr als bisher. Die neuen, modernen Häuser werden über drei Geschosse verfügen „und das bestehende Ensemble ergänzen“, sagt VWI-Sprecher Tobias Fruh.

Die Wohnungen werden zeitgemäße Grundrisse haben mit großzügigen Küchen und Bädern. Die Wohnungsgröße richtet sich hier auch nach der allgemeinen Nachfrage nach kleineren Wohnungen mit zwei bis drei Zimmern. Die Mietpreise für diese Neubauwohnungen werden je nach Größe und Ausstattung bei rund 10 Euro netto/kalt pro Quadratmeter beginnen.

Mehre Blöcke im Nordring sind bereits saniert

Bereits im Frühjahr hatte die VWI mit der Sanierung der vier anderen Häuser im Nordring begonnen: Es wurden insgesamt 72 Wohnungen für rund 7,6 Millionen Euro modernisiert und die Grundschnitte zeitgemäß verändert – so sind größere Wohnflächen durch Anbauten entstanden. Fassaden, Dächer, Leitungen und Sanitäranlagen wurden ebenfalls erneuert.

Mieterpaar Klaus-Dieter Ewald und Heike Huxoll in ihrer neuen Küche: Beide fühlen sich in ihrem modernisierten Zuhause sehr wohl. Quelle: VWI

Für diese Sanierung mussten allerdings alle Mieter temporär ausziehen. Positiv: 34 von 54 Mietparteien kehrten nach der Sanierung in die komfortablen Wohnungen zurück – und fühlen sich jetzt wohl. Ebenfalls positiv: der Mietpreis habe sich nur moderat erhöht, und durch die energetische Sanierung können zudem Nebenkosten gesenkt werden. Die Durchschnittsmiete liegt bei 7,27 Euro netto/kalt pro Quadratmeter.

Von der Redaktion

45. Neujahrsschießen: Das Uniformierte Schützenkorps Fallersleben (USK) hatte am Samstag auf seine Schießanlage eingeladen. Ein Highlight des Tages: Der Schuss mit einem Nachbau eines historischen Vorderladergewehrs aus dem 19. Jahrhundert.

07.01.2019

Es kam noch einmal besinnliche Stimmung auf: Mehr als 200 Fallersleber kamen am Sonntagabend zum Neujahrsempfang in den Hof des Schlosses Fallersleben.

07.01.2019

Im Hotel an der Bahnhofstraße/Ecke Kampstraße gibt’s künftig nur noch Frühstück – das Restaurant schließt. Hausbesitzer Stefan Baer nennt Personalmangel als Grund für die Krise der Gastronomie.

05.01.2019