Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Neues Tanklöschfahrzeug in Ehmen: Feuerwehr ist für die Zukunft gerüstet

Wolfsburg-Ehmen Neues Tanklöschfahrzeug in Ehmen: Feuerwehr ist für die Zukunft gerüstet

Ehmen. Mit einem neuen Tanklöschfahrzeug TLF 3000 sieht sich die Freiwillige Feuerwehr Ehmen bestens für die Zukunft gerüstet. Wolfsburgs Bürgermeisterin Bärbel Weist übergab das Fahrzeug am Samstag bei einer Feierstunde im Feuerwehrhaus offiziell in den Dienst der Einsatzkräfte.

Voriger Artikel
Stöbern im Karl-Brandes-Haus: DRK lud zum Frühlingsbasar
Nächster Artikel
Landestrachtenfest: Planung auf Hochtouren

Große Freude in Ehmen: Die Freiwillige Feuerwehr bekam von Bürgermeisterin Bärbel Weist die Schlüssel für das neue Tanklöschfahrzeug überreicht.

Quelle: Photowerk (he)

„Mit diesem modernen Fahrzeug ist die Ausstattung der Ortsfeuerwehr Ehmen in einem Top-Zustand“, freute sich Ortsbrandmeister Wolfgang Serling, der sich bei der Berufsfeuerwehr für die umfangreiche Einweisung in den Umgang mit dem TLF 3000 bedankte. Für zusätzliche Anschaffungen sei im Feuerwehrhaus nun „fast kein Platz mehr“, so Serling.

Nach dem neuen Fahrzeugkonzept der Freiwilligen Feuerwehr ist jeweils ein TLF 3000 in den Stützpunktfeuerwehren Ehmen und Heiligendorf stationiert. Das Löschfahrzeug ist mit einem 3000 Liter großen Wassertank ausgestattet, hat rund 290 PS und verfügt über einen Allradantrieb. Die Kosten für die Anschaffung lagen bei etwa 284.000 Euro. „Das Fahrzeug ist unter anderem für Einsätze bei Feld-, Wald- und Wiesenbränden gedacht“, erklärte Weist, „eine effektive Brandbekämpfung ist gewährleistet“.

Für Stadtbrandmeister Helmut von Hausen ist das TLF 3000 „eine Investition in die Zukunft“. Denn die Wasserversorger würden künftig die Versorgungsleitungen zurückbauen und das Hydrantennetz ausdünnen. Umso wichtiger sei es, große Mengen Löschwasser transportieren zu können - nicht zuletzt auch mit Blick auf die großen Waldgebiete in der Umgebung.

Ehmens Ortsbürgermeister Peter Kassel (CDU) dankte den Mitgliedern der Feuerwehr dafür, dass sie Verantwortung übernehmen bei Einsätzen, die mitunter auch eine Gefährdung des Lebens bedeuteten. Daher sprach Weist den Wunsch aus, dass die Ehmer Kameraden und das neue Fahrzeug immer „unbeschädigt und unfallfrei“ von den Einsätzen zurückkehren mögen.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3