Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Platz für Gedenkstein: Peter Kassel macht Tempo

Wolfsburg-Ehmen Neuer Platz für Gedenkstein: Peter Kassel macht Tempo

Ehmen . Tempo macht Ehmens Ortsbürgermeister Peter Kassel jetzt beim Vorhaben, das Ehrenmal zum Gedenken an die Napoleonischen Befreiungskriege 1813 an seinen ursprünglichen Ort zu versetzen. Möglichst bis zum 1. September soll der Stein wieder an der Mörser Straße/Ecke Schulstraße stehen. Dann jährt sich der Ausbruch des 2. Weltkriegs zum 75. Mal.

Voriger Artikel
Schlossbrücke: Verein hegt und pflegt Geranien
Nächster Artikel
Blutspende: Familie Kazuch kommt regelmäßig

Genau hier soll er hin: Ehmens Ortsbürgermeister Peter Kassel möchte den Gedenkstein zur Erinnerung an die Napoleonischen Befreiungskriege zum 1. September an seinen ursprünglichen Ort verlegen.

Quelle: Gerewitz / Vogelsang

Erst in den 50er Jahren war der Gedenkstein von der Mörser Straße neben die St.-Ludgeri-Kiche verlegt worden. Laut Kassel war er dort aber nie gut aufgehoben, da er so kaum zur Geltung kam. Auf Antrag der CDU hatte der Ortsrat Ehmen/Mörse daher schon vor einiger Zeit beantragt, das Denkmal wieder in die Nähe seines Ursprungsortes zu verlegen - dorthin, wo bis 2013 noch der Maibaum stand.

Mit der Umsetzung will Kassel nun nicht länger warten. „Dieser Tage gedenken wir des 100-jährigen Jahrestages des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges. In wenigen Wochen jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkrieges zum 75. Mal.

Der 9. November ist zudem der 25. Jahrestag des Mauerfalls. Dies alles spricht für mich dafür, den Gedenkstein wieder an seinen Ursprungsort zu stellen und diese historisch bedeutsame Zeit dafür zu wählen“, so der Ortsbürgermeister. Und weiter: „Der Wille zur Befreiung von der Napoleonischen Fremdherrschaft hat ganz wesentlich dazu beigetragen, den Willen zur Deutschen Einheit zu stärken.“

Deshalb soll das Denkmal jetzt wieder stärker in das Blickfeld der Einwohner rücken. Peter Kassel: „Idealerweise sollte es zum 1. September umgesetzt werden.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang