Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Busfahrplan für Neindorf: Bessere Taktzeiten

Neindorf Neuer Busfahrplan für Neindorf: Bessere Taktzeiten

Fünf Mitglieder sitzen im Ortsrat Almke/Neindorf, zwei fehlten wegen Krankheit und Urlaub. Damit war das Gremium nicht beschlussfähig. Trotzdem fand die Sitzung Donnerstagabend statt, denn ein wichtiges Thema stand an: der neue WVG-Busfahrplan, der im Frühjahr 2016 startet.

Voriger Artikel
Mörser Gutspark: 246 Unterschriften gesammelt
Nächster Artikel
Schlachtefrühstück: Feuerwehr tischte auf

Busse in Neindorf: Der Ortsrat hofft auf bessere Taktzeiten.

Quelle: Gero Gerewitz

Weil der Ortsrat nicht beschlussfähig war, trifft er sich in ein bis zwei Wochen noch einmal, um über die Vorschläge der WVG abzustimmen. „Das ist wichtig, damit die WVG die Planungen weiter vorantreiben kann“, erklärt Christoph Sabothe (SPD).

Bei der Sitzung am Donnerstag kristallisierte sich eine Variante heraus, die die Politiker favorisieren - jedenfalls für Neindorf. Dort geht es um die Linien 215 und 216. Bewohner aus Neindorf hatten sich darüber beschwert, dass zu viele Busse durch den Ort fahren, vor allem Anwohner der Oberen Dorfstraße klagten über zu viel Lärm. Außerdem gab es Beschwerden wegen der Taktzeiten. „,Manchmal fuhren drei Busse innerhalb von 20 Minuten, dann wieder eineinhalb Stunden gar keiner“, so Sabothe. Eine Fahrplan-Variante der WVG will nun bessere und regelmäßige Taktzeiten anbieten, außerdem fahren weniger Busse durch den Ort.

Bei der Fahrplan-Änderung in Almke hat der Ortsrat noch Gesprächsbedarf. Es gibt eine Variante, die durch die Dorfmitte (Kapellenstraße) führt und eine, die Freibad/Zeltplatz miteinbezieht. „Da müssen wir uns noch einmal zusammensetzen“, so Christoph Sabothe.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben
Von Redakteur Andre Pichiri

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr