Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Neue WAZ-Serie: Einfach Danke sagen

Heute: Kita in Fallersleben Neue WAZ-Serie: Einfach Danke sagen

Große Dankbarkeit empfindet Annika Horvath gegenüber den Erzieherinnen in der Krippengruppe der DRK-Kita Fallersleben West, bei denen die 29-Jährige ihren Sohn Maximilian (15 Monate) gut aufgehoben weiß. In der neuen Serie „Danke sagen mit der WAZ“ bekommen die Erzieherinnen das Lob, das sie sich verdient haben.Heute:

Voriger Artikel
Ortsrat hat viele Fragen zum Haushalt 2017
Nächster Artikel
Fallersleben: Wirbel um die alten Gefängniszellen

Tolles Team: Annika Horvath schwärmt von der Herzlichkeit der Erzieherinnen Birgit Reckel (hinten l.) und Ida Geisler (hinten r.).

Quelle: Britta Schulze

Fallersleben. Seit November besucht Maximilian die DRK-Kita in der Helgolandstraße in Fallersleben. „Ich kann mit gutem Gewissen zur Arbeit fahren und werde bestens informiert, wenn ich ihn wieder abhole. Das ist, nach dem was ich von anderen Müttern gehört habe, nicht unbedingt überall selbstverständlich“, sagt Annika Horvath. Beruhigend sei auch die große Erfahrung der Betreuungskräfte, meint sie.

Birgit Reckel arbeitet seit 25 Jahren in der Fallersleber Kita, ihre Kollegin Ida Geisler ist seit 20 Jahren vor Ort und 35 Jahre im Beruf. Die dritte Krippenkraft, Stella Pieper, ist immerhin seit zehn Jahren mit dabei. „Wir machen das immer noch gern“, sagen Geisler und Pieper einstimmig. Vor zehn Jahren wechselten die beiden gemeinsam von der Kita- zur Krippengruppe. „Das war eine große Umstellung, aber wir haben es nicht bereut“, sagen sie. „Die Arbeit hält uns jung“, meint Birgit Reckel. „Und die Kleinen geben einem so viel zurück“, ergänzt Ida Geisler.

Ein klein wenig zurückgeben, das wollte auch Annika Horvath, indem sie die Erzieherinnen zu Alltags-Heldinnen der WAZ-Serie machte. „Sie sind mit Herz und Seele dabei“, schwärmt sie.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben